Shiatsu

Internationale Shiatsu Schule (ISS Kiental)

Shiatsu wurde in Japan entwickelt und hat seine Wurzeln im Heilsystem
 der Traditionellen Chinesischen Medizin. Wörtlich übersetzt bedeutet
 Shiatsu „Fingerdruck“ – die Behandlung umfasst jedoch weit mehr: Die entspannende und fokussierte Berührung erreicht die festgefahrenen
, oft schmerzhaften Muster des Klienten und löst sie auf. Die Studierenden lernen während der Shiatsu Ausbildung, den Menschen auf der körperlichen,
 energetischen Ebene zu begegnen
 und in seelischen Krisen zu begleiten. Shiatsu ist eine wirksame Therapie bei einer Vielzahl körperlicher und seelischer Beschwerden und sowie ein wirksamer Helfer in Lebenskrisen.

Der Shiatsu-Lehrgang am Kientalerhof ist seit dem 1. Mai 2016 von der OdA-KT (Organisation der Arbeitswelt Komplementärtherapie) akkreditiert und erfüllt die Anforderungen und Qualitätsstandards für den eidg. Abschluss in Komplementärtherapie.

kientalerhof-partner-logos-koerpertherapie-sgs