Seminardetails



Die Faszie als Organ der Innerlichkeit

English Text

Kurs Nr.: 18200106
Beginn: 02.09.18 - 10:00 Uhr
Ende: 02.09.18 - 18:00 Uhr
Dozent: Jaap Van Der Wal
Veranstaltungsort: Kiental
   
Beschreibung: Phänomenologische und holistische Sichtweise der Faszie als Organ des Inneren, der Biotensegrität und der Ganzheit

Weil Jaap van der Wal in den letzten Jahren auch anerkannt wird in Kreisen der Faszien-Forschung mit seinen Konzepten über Architektur, Konnektivität und Integrität der Faszie, wird in diesem Seminar ein besonderer Akzent gegeben zu dem, was der Embryo uns über die Faszie als "Organ der Innerlichkeit" zu lehren hat.

Er verbindet das mit seiner Forschung als Anatom und Bewegungswissenschaftler, der spezialisiert ist in der funktionellen Anatomie des Haltungs- und Bewegungsapparates, insbesondere in der Architektur des Binde- und Muskelgewebes. Er ist auf der Suche nach der Faszie als System der Mitte, des sogenannten Mesoderms, und des Inneren.


Kursinhalte

Neue Konzepte über die Funktion der Faszien tauchen auf. Es entsteht Bedarf für einen neuen Rahmen von Definitionen und Begriffe und für ein Gesamtkonzept der Faszien als Organ oder System, das den veralteten anatomischen (analytischen) Ansatz der Faszie ersetzen könnten. In dieser letzteren Ansicht ist die Faszie in verschiedene separate Elemente auseinander gefallen (in den sogenannten Bewegungsapparat, die viszerale Organisation, in den Körper im allgemeinen Sinne). Darüber hinaus gibt es das oft zitierte Bild von A.T. Still, der die Faszie erwähnt als Domain, "wo die Seele webt".

In diesem Workshop wird eine Neubewertung des Begriffs "Faszia" versucht, auf dem Fundament einer phänomenologischen Sichtweise, ausgehend von einem funktionalen Ansatz der embryonalen Keimblätter und des Meso(-derm)s. Der übliche anatomische Ansatz der Faszie wird durch die Anwendung einer architektonischen Sicht auf die Organisation der Faszie angefochten.

Erich Blechschmidt war der erste und bisher der einzige Embryologe, der versucht hat durchzusetzen, dass das Mesoderm nicht länger betrachtet wird als eines der drei Keimblätter oder "Dermen", sondern eher als "Innengewebe" gegenüber den zwei anderen Blättern als Grenzgewebe oder Körperwände. Die primäre Erscheinungsform von Meso ist das primitive Bindegewebe Mesenchym, das als Matrix-Gewebe für Kontinuität, Integrität und Zusammenhang im Körper zuständig ist. Grundlegende Begriffe für das sogenannte Bindegewebe sind denn auch Verbinden und Trennen oder Raum schaffen. Eine anatomische Annäherung mit der Beschreibung von einzelnen Strukturen und Elementen genügt nicht, um die funktionelle Architektur des Bindegewebes in Zusammenhang mit dem Muskelgewebe darzustellen. In dieser Architektur wird es wichtig, nicht nur zu wissen, WO das Bindegewebe organisiert ist im Körper, sondern auch WIE. Etwas Ähnliches gilt auch für die Organisation des Blutes, d. h. die andere primäre und grundlegende Manifestation der Meso-Dimension.

Kursziele

Die Teilnehmenden verstehen:
  • die Embryonalzeit im Bild der Metamorphose von Formen und Formprozessen
  • den Zusammenhang von Keimblätter, Faszie und Innerlichkeit
  • die Polaritäten-Morphologie und die Prozessmorphologie in ihrer Überwindung der cartesianischen Anatomie

Zielgruppe

Empfohlen für Osteopath/innen, Craniosacral-Therapeuten/innen, Yoga-Therapeuten/innen, Shiatsu Therapeut/innen. Auch zu empfehlen für Ärzte, Hebammen und interessierte Laien, und allen, die sich mit der "Faszie" beschäftigen.

Voraussetzungen

Die Vertrautheit mit dem Thema der phänomenologischen Menschenkunde gilt als Vorteil, ist aber keine Bedingung für die Teilnahme. Insbesondere sind auch Leute eingeladen, die den Kurs "der Mensch als Embryo" bereits einmal besucht haben.

Bemerkung

8 Stunden Fortbildung, EMR/ASCA konform.

Stundenplan

Beginn: Sonntag, 2. September 2018 um 10.00 Uhr.
Ende: Sonntag, 2. September 2018 um 18.00 Uhr.

Weitere Informationen

www.embryo.nl

Auf der Webseite von Jaap Van der Wal www.embryo.nl sind viele Artikel über Embryo und auch über die Faszie auf Deutsch und Englisch herunterzuladen. Wenn man sich zum Kurs einschreibt, bekommt man einen Link zu einer Sammlung mit Artikeln, Filmen und PowerPoint-Präsentationen. Nimmt man einen USB-Stick mit, darf man ein entsprechendes Paket herunterladen und mitnehmen.

Buchempfehlungen
2010, Wal, J.C. van der, Kontinuität und Konnektivität - die Architektur des Bindegewebes als Ergänzung der Anatomie der Faszien. In: Liem, Torsten an Dobler, T.K. (eds.), Leitfaden Osteopathie, Parietale Techniken, 3. Auflage: 726 – 737, Urban & Fischer.
2014, Wal, J.C. van der, Propriozeption, Mechanorezeption und die Anatomie der Faszie, In: R. Schleip et al. (eds.) Lehrbuch Faszien, 2. Die Faszie als Kommunikationsorgan. Kap 2.2: 58-63, Elsevier Urban & Fischer, ISBN 978-3-437-55306-6.

Kursleitung

Jaap Van der Wal MD PhD (*1947) spezialisierte sich nach seinem Abschluss als Doktor der Medizin (1973) in der Anatomie und der Embryologie. Das Thema seiner Forschung war die funktionelle Organisation des Muskel- und Bindegewebes im Bewegungsapparat. Im Jahr 1988 graduierte er in diesem Bereich durch eine Dissertation über eine "trans-anatomische" Organisation der menschlichen Propriozepsis. Im Jahr 2009 präsentierte er im Bereich der Fascia Research seine Sicht auf die Architektur von Muskel- und Bindegewebe als grundlegendes Prinzip, um die funktionelle Organisation der Faszie im Körper und die Bedeutung der Faszie in der menschlichen Tensegrity-Organisation zu verstehen. Nach seiner Pensionierung im Jahr 2012 ist er vor allem in seinem Projekt "Embryo Bewegung - Ausbildung in der Phänomenologischen Embryologie und dynamischen Morphologie" engagiert.

Persönliche Beratung

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung!
Kontakt: Kontaktformular, Telefon: +41 33 676 26 76.Faszie
   
Kurskosten: CHF 215.00 (exkl. Unterkunfts-, Verpflegungskosten und Kurtaxe)
Frühbucherpreis: CHF 190.00 (exkl. Unterkunfts-, Verpflegungskosten und Kurtaxe). Der Frühbucherpreis ist nur anwendbar bei einer Anzahlung von 20% 14 Tage nach Anmeldung und Bezahlung der Restkosten bis spätestens 60 Tage vor Seminarbeginn, bitte beachten Sie hierzu die Ziff 8, 20 und 21 der AGB. Die unten aufgeführten Preise für Kost & Logis sind dabei um 5% ermässigt.
Preise für Übernachtung inkl. Vollpension für 1 TagCHF
1-Bettzimmer im Doppelzimmer Dusche/WC HOLZ 100210.00
1-Bettzimmer im Doppelzimmer Dusche/WC165.00
1-Bettzimmer Dusche/WC 155.00
2-Bettzimmer Dusche/WC HOLZ 100 165.00
2-Bettzimmer Dusche/WC130.00
3-Bettzimmer Dusche/WC125.00
1-Bettzimmer im Doppelzimmer Etagendusche/WC145.00
2-Bettzimmer Etagendusche/WC115.00
3-Bettzimmer Etagendusche/WC105.00
4-Bettzimmer Etagendusche/WC95.00
Benutzung Kientalerhof-Infrastruktur bei Unterkunft ausserhalb10.00
Kurtaxe: zzgl. Kurtaxe 3.00 CHF pro Übernachtung

Klicken Sie auf 'Anmelden' um sich für diesen Kurs anzumelden.



Fascia as an organ of inwardness


Course No.: 18200106
Start: 02.09.2018 - 10:00
End: 02.09.2018 - 18:00
Teachers: Jaap Van Der Wal
Venue: Kiental
   
Description: In the embryonic period the human body develops in a continuous metamorphosis of shapes and form processes. The growth gestures of the embryo can be understood as a preliminary exercise to the subsequent physiological and psychological functions. In this course the focus is laid on the fascia as an organ of inwardness (requires prior participation in van der Wal’s embryology course).

Course content

Jaap van der Wal tells us in this seminar the results of his research on the miracle of the fascia. The fascia is not only mere separators between the body structures. They are an expression of the three embryological germ layers and belong to the essential formative elements of the human body. Andrew Taylor Still, the founder of osteopathy, described the fascia as the place where dwells the soul. Assuming this, we will address the question of what connects soul, fascia, anatomy and topography together. Phenomenological Embryology and dynamic morphology thereby serve as a guide.
The lectures alternate with exercises and drawing.

Course aims

The participants understand
  • the embryonic period in the image of the metamorphosis of forms and form processes
  • the relationship between germ layers, fascia and inwardness
  • the polarities of morphology and the morphology process in overcoming the Cartesian Anatomy

Target group

Recommended for Craniosacral therapists, Yoga therapists, Shiatsu therapists and representatives of other psychosomatic-oriented therapies, as well as for doctors, midwives and anybody else who is interested.

Requirements

Participation in a embryology course with Jaap van der Wal or attending the full course starting on Wednesday 4. October: "The human being as an embryo - The embryo within Us"

Remarks

7 hours of continuing education, EMR/ASCA compliant.

Note: Can be accredited for the Cranio-Suisse hours needed during the Cranio education (test at the end of this course, after lunch).

Please bring along

1 USB stick, minimum 1 GB (for electronic course material).

Further information

www.embryo.nl

Recommended literature:
The human being as embryo between heaven and earth, ISBN 978-3-7235-1183-1
Dynamic Morphology and Embryology, ISBN 0-86315417 -4
The incarnated embryo, ISBN 3-8304-5304-X

Course instructor

Jaap van der Wal, Dr. med., PhD (NL), University lecturer in Anatomy and Embryology at the University of Maastricht, NL Scientific movement anatomy, particularly the "senses of movement". His scientific passion is embryology. Dynamic Morphology and Embryology provide him with the connection between science and spirituality. He also gives seminars and lectures in embryology, Dynamic Morphology "Body Philosophy".

Personal consultation

For questions or further information please contact us! Contact form, Telefon: +41 33 676 26 76.
   
Tuition: CHF 215.00 (excl. Full board, lodging and visitor's tax)
Early Bird Tuition: CHF 190.00 (excl. Full board, lodging and visitor's tax). The early bird tuition is only granted after a advanced payment of 20% 14 days after the course registration and payment of the remaining fees 60 days before the course starts. See general terms and conditions (AGB) for details (no. 8, 20 and 21). For early bird registration the below prices for full board and lodging are reduced by 5%.
Prices for full board and lodging for 1 dayCHF
1-bed room in double room - shower/WC WOOD 100210.00
1-bed room in double room - shower/WC165.00
1-bed room - shower/WC155.00
2-bed room - shower/WC WOOD 100165.00
2-bed room - shower/WC130.00
3-bed room - shower/WC125.00
1-bed room in double room - shower on the same floor/WC145.00
2-bed room - shower on the same floor/WC115.00
3-bed room - shower on the same floor/WC105.00
4-bed room - shower on the same floor/WC95.00
Usage of Kientalerhof infrastructure if lodging outside Kientalerhof10.00
Visitor's tax: Additional visitor's tax of 3.00 CHF per night.

Click on 'Register' to register for the course directly.