Archive | News-Flash RSS feed for this section

News-Flash 2 | 2017

News-Flash 1 | 2017

„Folge dem, was dich glücklich, was dir Freude macht. Es werden sich Türen öffnen, wo du sie nie vermutet hättest. Wenn du deiner Glückseeligkeit („Bliss“) folgst, begibst du dich auf den Weg, der immer da war und auf dich gewartet hat...“            Joseph Campell

Video bei Youtube schauen

Ein schön gestaltetes Video, in dem Joseph Campbell über „Follow your bliss“ spricht (in englischer Sprache).

Video bei Youtube schauen

Joseph Campbell im berühmten Interview mit Bill Moyers mit deutschen Untertiteln.

Wie wir mit "Follow your Bliss" das Fortbildungs-Programm ordnen

Um das breite Fortbildungs-Angebot des Kientalerhofs so zu ordnen, dass sie das Herz anregen, dem eigenen "Bliss" zu folgen, haben wir folgende Kategorien gebildet:


Körperweisheit

Seminare, die uns unterstützen, unseren Körper mit Freude und Dankbarkeit zu bewohnen. Und in denen wir uns daran erinnern, dass wir durch diesen Körper mit einer Weisheit verbunden sind, die alles Leben in Freundschaft vereint. Mehr...


Transformation

Seminare, die unseren Reifungsweg vom Ich zum Selbst anregen, unterstützen und vervollständigen. Und wo wir uns wundern, dass nicht anstrengende Änderung, sondern natürliche Wandlung uns die Türen öffnet, die wir gesucht haben. Mehr...


Beziehungskompetenz

Seminare, die die vielfältigen Facetten dessen umkreisen, was wir In-Beziehung-Sein nennen. Und in denen wir erkennen: wir können nicht nicht in Beziehung sein, wir haben keine Beziehungen, sondern sind Beziehungswesen, zugleich verletzlich und stark und voller natürlicher Güte. Mehr...

Musische Inspiration

Seminare, die in verschiedenen Formen des kreativen Ausdrucks wie Musik, Singen, Tanz, Bewegung, Theater und Improvisation unseren Zugang zur Quelle der Lebensfreude stärken. Und in denen wir jedesmal nach einer halben Stunde denken: wieso gönn ich mir dieses Lebensgefühl nicht öfters? Mehr...


Baby/Kind/Mutter

Seminare über das Wunder der Lebensentfaltung und unseren Beitrag dazu. Seminare, die unterstreichen, was der Psychotherapeut und Autor Arno Gruen betonte: Eine Gesellschaft kann nur so gut sein, wie sie ihre Kinder und Mütter unterstützt und dem Geheimnis der Zerbrechlichkeit begegnet. Hier beginnt die Heilung der Welt. Mehr...


Faszien/Strukturarbeit

Seminare, die die faszinierende Tatsache untersuchen, dass im Körper alles mit allem verbunden ist. Und in denen wir erkennen, dass dies auch auf den sozialen und den spirituellen Körper zutrifft. Mehr...


Qi Gong

Unser Qi Gong Angebot, der Stolz des Kientalerhofs seit 30 Jahren. Weil wir nur zustimmen können, wenn Eckhart Tolle sagt, dass diese Kunst der energetischen Verfeinerung einer der wichtigsten Beiträge ist in der Bewusstseinswandlung der heutigen Zeit. Mehr...


Body-Mind Centering

Unsere Seminarreihe in Body-Mind Centering gehört momentan noch in eine eigene Kategorie, auch wenn sie thematisch zu "Körperweisheit" gehört. Wir finden, dass der Besuch von 1-2 dieser Module jede/n Körpertherapeut/-in an die Freude erinnern kann, die sie ursprünglich auf diesen Weg geführt hat. Mehr...

Sämtliche methodenspezifischen Fortbildungen sowie die ganze Palette der methodenübergreifenden Fortbildungen findest du hier...


Unser Follow Your Bliss Sonder-Angebot

Welche dieser sieben Themen interessiert Dich am meisten?

Wähle zwei aus, und wir senden Dir per Mail für Deine Favoriten je ein exklusives Sonderangebot:

News-Flash 4 | 2016

 

 

 

Liebe Kientalerhof-Freunde

An der Weihnachtsfeier standen alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Dunkel der Nacht gemeinsam um ein grosses Feuer. Die Erwachsenen nachdenklich, die Kinder spielten. Dabei fiel mir auf, dass sich etwas in mir und in den Gesichtern der Umstehenden aufhellte. In Gesprächen danach wurde uns bewusst: Durch das gemeinsame Feuer in der Mitte wurden wir an unser eigenes Feuer im Herzen erinnert. 

Feste sind da, um uns an etwas oder jemanden zu erinnern. Indem wir uns erinnern, würdigen wir eine ganz bestimmte Verbundenheit: ein Mensch, ein Wert, ein Geschehen liegt uns am Herzen. Weihnachten mag heute oft überlärmt sein, doch eine Melodie klingt noch leise durch: wir erinnern uns. 

Am gemeinsamen Feuer der Weihnachtsfeier konnte ich ein Gefühl in mir in Worte fassen: Der Kientalerhof trägt ein gemeinsames Feuer, das uns, Gäste genauso wie Mitarbeiter, an unser je eigenes Feuer zu erinnern vermag – an unsere Sehnsucht, unseren Weg, unsere Freude, unsere Kraft. Danach machen wir uns an die Arbeit, ans Lernen, an die Bewusstseinsentfaltung und an das persönliche Wachstum. Aber am Anfang steht immer ein Erinnern: unser Seelenfunke wird entfacht an einem gemeinsamen, grösseren Feuer. 

Besinnliche Grüsse

Thomas Primas, Programm-Leiter


PS:
Im Nachdenken über diese Qualität des Erinnert-Werdens hat es mich wunder genommen, wo diese bei unseren nächsten Seminaren spürbar wird. Irgendwie überall, aber hier einige Beispiele, wo ich finde, dass diese zart-subtile Qualität besonders durchscheint: Body-Mind Centering oder dieHeldenreise erinnern uns an das Wunder unserer embryologischen Entwicklung.

Groove-Medicine Rhythmus Workshop erinnert  daran, dass Rhythmus Vertrauen ins Lebendige schenkt. 

Geistiges Heilen erinnert uns an die unerschöpfliche Gunst und Freundschaft des Lebens.

Zen Sesshin erinnert uns an die Unbegrenztheit der Stille. 

Die Kunst des achtsamen Lebens erinnert uns daran, dass Freude unser wahres Wesen ist.

Logotherapie erinnert uns an die Wahrheit, dass nicht in Trieb oder Macht, sondern im Sinn unsere tiefste Motivation gründet. 

Eine Ayurveda-Kur erinnert uns an ein Lebensgefühl verkörperter Ganzheit. 

Rebalancing erinnert uns daran, dass wirkliche Berührung ein Weg vom Herzen in die Hände ist.

DAO Akupressur erinnert uns an die Sanftheit aller Heilung. 

Der Trager Approach erinnert uns an eine lange vergessene Leichtigkeit des Seins.

Die heile Seele leben erinnert uns daran, dass wir ewige, unversehrbare Seelen sind.

Innere und äussere Gemeinschaft erinnert uns an die immer wieder überraschende Erfahrung: wir finden zu uns selbst in Beziehung mit anderen. 

News-Flash 3 | 2016

News-Flash 3 | 2016

News-Flash

Auf der Suche nach der verlorenen Leichtigkeit
Was kann ich vom Trager Approach lernen?

 

Trager – Das Leben lernen wir im Spiel

In diesem News-Flash sollst du Zugang finden zu Angeboten, welche uns auf den Grundebenen des Wahrnehmens und des persönlichen Ausdrucks ansprechen. Im 2. Teil erfährst du mehr zu unseren

Neu im Kientalerhof: Trager Approach

Wir alle lernen das Meiste über die Welt und unseren Ort in den ersten fünf Jahren unseres Lebens! Und wir lernen es spielend, wir lernen es im Spiel. Wenn wir sechs Jahre alt wer­den, gehen wir zur Schule. Dort lernen wir etwas ganz anderes. Deshalb ist es bedeutsam, uns daran zu erinnern, wie wichtig Spiel und Leichtigkeit ist, sowohl für unser Leben als auch für das Leben unserer Klienten.

Trager zu lernen, bedeutet, das Spielerische zu erforschen. Wir lernen, mit unserem ei­ge­nen und dem Gewicht der Klienten zu spielen. Wir spielen mit Wellen, erforschen den Unterschied zwischen Berühren und Fühlen und der Erfahrung, neugierig und staunend zu sein, ohne ein bestimmtes Ergebnis anzustreben.

Ein Trager Praktiker zu werden bietet die Möglichkeit, unsere Klienten durch spielerische Leichtigkeit daran zu erinnern, wer sie wirklich sind. Die Herausforderungen des alltäglichen Lebens lässt uns vergessen. Wir vergessen die Freude, die Geduld und die Fähigkeit, uns selbst und anderen zu zuhören.

THE TRAGER APPROACH - Awareness, Feeling, Relaxation Youtube Icon THE TRAGER APPROACH – Awareness, Feeling, Relaxation

Trager ist eine Bewegungspraxis – sowohl im Sitzen, im Stehen als auch auf dem Massage-Tisch. Weiche, sanfte Bewegung schenkt dem Klienten eine meditative Erfahrung. Er erlebt zentrierte Präsenz. Dadurch öffnen sich auf leichte und sichere Weise neue Wege aus Schmerz und Unbehagen.

Die Wirkungen aus der Trager Arbeit berühren beide: den Ausführenden und den Empfan­gen­den. Den Trager Approach zu erforschen ist ein Gewinn für Dich selbst wie für Deine Freunde, Familie oder Klienten, ganz unabhängig davon, ob Du bereits eine Kör­per­the­ra­pie-Methode ausübst oder ganz neu in diesem Gebiet bist.

Kurse, für alle Interessierten offen:

25. – 27.11. Einführungskurs
mit Gabriela Scholl-Läubli und Bill Scholl | Kiental
10. – 12.03. Der Trager® Approach und Biotensegrität – Ein Einstieg in das Netz der Faszien
mit Bill Scholl | Kiental
05. – 11.06. Trager Level 1
mit Gabriela Scholl-Läubli und Bill Scholl | Kiental

Trager Approach Ausbildung
Weiterlesen…

Trager Fortbildung für Trager Praktizierende
Weiterlesen…

 

Musiksternstunden / MLP-Musikimprovisation

Musik ist im Kientalerhof allgegenwärtig, denn das spontane Musizieren als Erlebnis und Freude bereitet den Weg der musikalischen und persönlichen Entfaltung.

14. – 16.10. Musikimprovisation (MLP) Herbst Seminar | Kiental

Erst-Teilnehmende erhalten 10 % Rabatt auf die Kurskosten

21.10. Konzert: «MICH GERBER»
18.11. Konzert: «Indian Classical»
09.12. Konzert: «JÜTZ»

 

 

Warum nicht jetzt mit einer Komplementärtherapie-Ausbildung beginnen?

Nächste Beginne im 2016:

23. – 29.10. Colon Hydro Therapie | Kiental
14. – 19.11. Ayurveda Massage | Kiental
16. – 23.11. Shiatsu | Kiental
19. – 20.11. DAO Akupressur | Wetzikon

Ausbildungsstarts 2017…

 
Kientalerhof | Griesalpstrasse 44 | CH-3723 Kiental | T: +41 33 676 26 76 | F: +41 33 676 12 41

News-Flash 2 | 2016

News-Flash 2 | 2016

News-Flash
Kientalerhof-Naturküche: Zu Tisch!

Gerne stelle ich dir einen Grundpfeiler des Kientalerhofes vor:

Unsere Küche….
Unser Koch-Philosoph Andi Bossert hat dazu in die Tasten gegriffen…

Gleichzeitig möchten wir von nun an jeweils am Ende der Newsflashs unsere neue Serie von “Kurz-Flash-Videos” vorstellen, welche ich mit meinem Handy und dementsprechend spontan und “wackelig” mit anwesenden DozentInnen sowie speziellen Gästen/Mit­ar­bei­terIn­nen mache. Diesmal mit Beate Funke-Fervers (Ayurveda) und Wolfgang Kaschel (Achtsamkeits- und Meditations-Training…).

Schnuppere mal rein… ganz interessant, was da berichtet wird!

 

Zeitgemässe kreative Naturküche

In der bewegten Geschichte der letzten 30 Jahre vom Kientalerhof hatte die Küche immer einen zentralen Stellenwert.

Die Grundpfeiler, die der langjährige Küchenchef Jan Torné seit Anfang gesetzt hatte, strahlen weit und nachhaltig die kulinarischen Werte aus, die den Kientalerhof seit Beginn auszeichnen. Eine Weiterentwicklung der damaligen makrobiotischen Kochtechnik und Lebensphilosophie zu einem modernen, zeitgemässen Kochstil bestimmt das heutige Image der Kientalerhof-Küche.

Wir sind ein aktiver Teil der allgemeinen Wertschöpfungskette (Landbesitzer, Bio-Bauer, Lieferant, Restaurant, Küche, Kunde…) und werten die Lebensqualität auf. Wir bieten mit Freude unseren Gästen diese Plattform an, um daran teilzunehmen. Die Befriedigung der Genüsse unserer Sinne, die Funktionalität der Nahrung wie auch die kulturellen Aspekte unserer Ernährung sind die drei Grundpfeiler, die die aktuelle Küche des Kientalerhofs auszeichnen.

Ein weiterer Schwerpunkt der Kientalerhof-Küche ist die Unternehmenskultur:

  • Empowerment
  • interne Weiterbildung
  • Selbstverantwortung und Mitgestaltung durch die Mitarbeiter, faires Miteinander….

Sie erzeugt eine stabile Kraft für ein wirkungsvolles, motiviertes Küchenteam.

Kientalerhof News-Flash Köche Seit einigen Jahren organisiert Andreas Bossert (Bild rechts), ein Schüler von Jean Torné, die Küchenleitung in diesem Sinne. Zusammen mit Christian Haller (Bild links), ebenfalls ein erfahrener Koch aus der Bio-Szene, ist der Kern des Küchenteams ein wichtiger Faktor für das jetzige Image vom Kientalerhof: sozial, umweltbewusst und beweglich.

Wir verpflegen verantwortungsvoll Menschen, die Wissen austauschen und sich neu orientieren:

  • wild & frisch
  • würzig & fröhlich
  • schmackhaft & vielseitig

Unsere nachhaltige Strategie beim Einkauf:

  • ein Grossteil der Lebensmittel stammen aus ökologischer Produktion
  • wir legen Wert auf regionale Schweizerprodukte
  • umweltgerechte und tiergerechte Erzeugung von Lebensmittel
  • Bezug von Waren direkt vom Produzenten, falls möglich
  • wir bevorzugen mittelständische und regionale Partner

Ein wichtiger Aspekt der inhaltlichen Werte und wesentliche Bemühung der Kientalerhof-Küche ist die Ökobilanz.

Grundbasis ist eine vielseitige, kreative, vegetarische Naturküche. Das Angebot wird ergänzt mit 3 – 4 x Fleisch- und Fischangebote pro Woche. Selbstgebackenes Brot, eigene Bouillon, selbst produzierter Seitan sind nur einige Aspekte für einzigartige kulinarische Genüsse.

 

Kurz-Flash-Videos aktuell

Kientalerhof News-Flash Beate Funke-Fervers Youtube Icon Interview mit Beate Funke-Fervers (Ausbildungs- und Kurleiterin) über Ayurvedische Psychologie

Kursdaten

15. – 17.07.   W     Grundwissen Ayurvedische Psychologie: Typgerechte Ayurveda Beratung
07. – 09.10.   W     Grundwissen ayurvedische Psychologie: Traditionelle Ayurveda Psychologie



Kientalerhof News-Flash Wolfgang Kaschel Youtube Icon Interview mit Wolfgang Kaschel, Leiter Meditations- und Achtsamkeitstraining

Kursdaten

05. – 05.06.   W     Infoabend Ausbildung „Meditation & Achtsamkeit“
07. – 12.06.   K     Meditation & Achtsamkeit – Open your Heart
23. – 23.10.   W     Infoabend Ausbildung „Meditation & Achtsamkeit“
25. – 30.10.   K     Meditation & Achtsamkeit – Become the Center


 

Finde deinen nächsten Schritt, deine nächste Inspiration oder deine transformierende Auszeit auf www.kientalerhof.ch.

Und wie jedes Jahr feiern wir gemeinsam das Leben bei gutem Essen und guter Musik am Natural Sound Openair auf unserem Gelände:

8. – 10. Juli 2016
Natural Sound Openair Kiental

Das kleine, feine Musikfestival mit Welt-, Stadt- und “Dorfmusik” am Fusse der Blüemlisalp: www.naturalsound.ch

Sei unser Gast!
Unterschrift Mario Binetti Mario Binetti
Gesamtleitung Kientalerhof

 
Kientalerhof | Griesalpstrasse 44 | CH-3723 Kiental | T: +41 33 676 26 76 | F: +41 33 676 12 41

News-Flash 1 | 2016

News-Flash 1 | 2016

News-Flash
Tronc Commun:
Leben – Wachstum – Werte

Der Tronc Commun ist der gemeinsame Stamm aller Körpertherapie-Ausbildungen. Er ist verpflichtend für alle, die einen eidg. Abschluss erwerben wollen (siehe Abschnitt weiter unten „Wer braucht den Tronc Commun„).

 

Der Kientalerhof möchte auch mit dem Tronc Commun etwas Besonderes bieten:

  • In den medizinischen Grundlagen tauchst du in das Geheimnis des Lebens ein und lernst bei uns viel mehr als Anatomie.
  • In den sozialwissenschaftlichen Grundlagen vertiefst du dein Verständnis über menschliches Wachstum und lernst bei uns mehr als Psychologie und Gesprächstechniken.
  • In den berufsspezifischen Grundlagen reflektierst du eigenständig Werte im Zu­sam­men­hang mit dem Menschen- und Gesundheitsbild der Komplementärtherapie und lernst mehr als nur Konzepte und Gesetze.
 

Dafür haben wir die besten Lehrerinnen und Lehrer ausgesucht, die alle Fachpersonen in ihrem Gebiet sind und zugleich langjährige Erfahrung in der Körperarbeit haben. Sie wer­den für dich wertvolle Wegbegleiter sein, um deine Methode sicher, professionell und erfolgreich ausüben zu können.

Wir möchten sie euch gerne vorstellen:

Kientalerhof News-Flash Raphael SchenkerRaphael Schenker
«Das Faszinierende an den beruflichen Grundlagen ist, dass wir dem gesamten Spektrum der therapeutischen Arbeit begegnen: Angefangen beim Menschenbild, das unser Verständnis von Gesundheit und Krank­heit und damit auch unsere Wirksamkeit als TherapeutInnen mass­geb­lich beeinflusst, bis hin zu einer effizienten, strukturierten Praxisführung als weiteren Schlüssel zum Erfolg.»


Kientalerhof News-Flash René PilloudRené Pilloud
«Im Kurs Lern- und Veränderungsprozesse erlebt ihr anhand eines ge­wähl­ten Themas und dem Modell des zirkulären Wandels, was Ver­än­de­rung bedeutet und welche wesentlichen Theorien dahinter stecken. Wir entdecken durch die Lehre des inneren Teams, dass wir mehr als nur eine Stimme in uns hören; wir lernen mit ihnen zu kommunizieren, hören was sie uns zu erzählen haben und wie wir sie an einen Tisch bringen können. Mit jeder komplementärtherapeutischen Methode ermöglichen wir Menschen einen Wandel einzuleiten. Wesentliche Stolpersteine und wirkende Kräfte zu kennen, stärkt eure Fähigkeit, die Klienten auf dem Weg zu neuen Pfaden kompetent zu begleiten.»

Kientalerhof News-Flash Madina BokoumMadina Bokoum
«Komplementär-Therapie ist mehr als das Ausüben einer spezifischen Methode der Körperarbeit. Im Laufe der Jahre hat sich gezeigt, wie wichtig die Arbeit jenseits des Futon, der Liege oder der Matte ist. Mit dem Vermitteln der sozialwissenschaftlichen Grundlagen kann der Aus­tausch der Komplementär-TherapeutInnen mit ihren KlientInnen vor und nach der Behandlung professionalisiert werden.»


Kientalerhof News-Flash Liliane FehlmannLiliane Fehlmann
«Kommunikation, Sprache ist Teil jeder Therapieform: Klienten melden sich an, werden begrüsst, mehr oder weniger Worte begleiten die The­ra­pie, Folgetermine werden abgemacht und Klienten werden ver­ab­schie­det. Was wäre, wenn diese die Therapie begleitenden Worte und die Worte zwischen “Tür und Angel” die Therapie wirksam unterstützen würden? Die Kurse Kommunikation und Heilsame Sprache 1 und 2 geben viele Werkzeuge an die Hand, um deine Therapieform mit einer von dir bewusst gewählten Sprache wirksam, professionell und dem Beruf des Komplementärtherapeuten entsprechend zu unterstützen.»

Kientalerhof News-Flash Götz KunkelGötz Kunkel
«Auf Weltenreise durch den menschlichen Körper- in kleinen Etappen entlang der Route des Tronc Commun? Bunt, anschaulich und mit den Händen zu “be-greifen”? Spielerisch, entspannt und doch schul­me­di­zi­nisch-wissenschaftlich? Ärztlicher Pilot mit mehr als 20 Jahren Flug­er­fah­rung lädt ein. Höhenangst ist nicht nötig: wir bleiben auf dem Boden (Übungsmatten).»


Kientalerhof News-Flash Stephen AlthausStephen Althaus
«In meinen Kursen leiten wir die oft komplex erscheinende Anatomie aus einfachen embryologischen Strukturen her. So erhalten wir ein über­sicht­li­ches inneres Bild des Menschen, welches wir regelmässig in ge­mein­sa­men Visualisierungen vertiefen. Von diesem Bild aus betrachten wir dann die Funktion und die entsprechenden Krankheiten. Besonders am Her­zen liegt mir, dass die Teilnehmer Sicherheit erlangen im Beurteilen von Situationen, die möglicherweise eine weitergehende, medizinische oder psychologische Behandlung erfordern (Klienten- und Therapeutensicherheit).»

 

Sonderangebot zum Einstieg in unsere «Tronc Commun-Welt»

Melde dich für deine Tronc Commun-Kurse an! Als Neukunde erhältst du 20% Reduktion auf den 1. Tronc Commun-Kurs (Normal- und Frühbucherpreis). Dies gilt auch für Kurse die erst 2017 stattfinden. Bitte Stichwort «Neukunde» bei der Anmeldung vermerken.

Alle unsere Seminare des Tronc Commun finden in einem Rhythmus von 1 bis 1 1/2 Jahren statt, sowohl im Kiental als auch in Wetzikon.

Die nächsten Daten
Medizinische Grundlagen…
Berufsspezifische Grundlagen…
Sozialwissenschaftliche Grundlagen…

Wer braucht den Tronc Commun?

Wenn du das eidg. Diplom als Komplementärtherapeutin/als Komplementärtherapeut erwerben möchtest, brauchst du den Tronc Commun. Bereits früher besuchte Kurse oder Ausbildungen mit äquivalenten Inhalten können angerechnet werden.

Ausnahme: Wer im September 2015 in einer von der OdA-KT anerkannten Methode prak­ti­ziert und das mit AHV, Berufshaftpflicht, EMR- oder ASCA-Registrierung nachweist, muss den Tronc Commun nicht mehr nachholen. Dies gilt für die Methoden Shiatsu, Craniosacral, Akupressur, Rebalancing, Polarity, Akupunkt-Massage, Atemtherapie, Alexander-Technik, Ayurveda-Therapie, Eutonie, Heileurythmie, Kinesiologie, Strukturelle Integration, Yoga-Therapie.

Weitere Informationen zum Gleichwertigkeitsverfahren hier…

 

Hier findest du unsere neue Broschüre Tronc Commun…
Sie liegt in Kiental, Wetzikon und Uzwil auch in Papierform auf. Gerne senden wir sie dir auch per Post zu. Kontaktformular…

Für Fragen sind wir gerne für dich da.

Kientalerhof News-Flash Nina PriesNina Pries
Tel. Durchwahl +41 33 676 76 25

Kientalerhof News-Flash Thomas PrimasThomas Primas
Tel. Durchwahl +41 76 451 03 04 oder +41 33 676 26 76

E-Mail Kontaktformular…

 
Kientalerhof | Griesalpstrasse 44 | CH-3723 Kiental | T: +41 33 676 26 76 | F: +41 33 676 12 41

News-Flash 5 | 2015

News-Flash 5 | 2015

News-Flash
Body-Mind Centering®

 

Die Weisheit des Körpers in Bewegung
Linda Hartley

Body-Mind Centering® (BMC®) ist eine Methode des somatischen Lernens, die auf erfahrbare und kognitive Weise die anatomischen und physiologischen Zu­sam­men­hänge, die Prozesse der embryonalen Entwicklung und die Sequenzen der frühkindlichen Be­we­gungs­ent­wicklung vermittelt.

Der Kientalerhof ist stolz, eine in der Schweiz einzigartige Weiterbildung in Body-Mind Centering® anzubieten. Nach dem Besuch eines Einführungskurses stehen allen In­te­res­sier­ten 6 spannende Themenmodule offen, sowohl für die persönliche Weiterentwicklung als auch für die Vertiefung der eigenen körpertherapeutischen Kompetenzen. Nach Besuch von mind. 4 Modulen kann mit dem Integrationskurs das Masterclass-Diplom Body-Mind Centering® des Kientalerhofs erworben werden.

Body-Mind Centering® ist eine vielschichtige Landschaft der Körperentdeckung und Kör­per­er­fah­rung. Was sagen unsere beiden Lehrerinnen zu ihrer eigenen Erfahrung mit BMC®?

Jeanette Engler:
In meiner langjährigen Arbeit mit BMC® habe ich grundlegende Lebensprinzipien erfahren, die sozusagen alles durchfliessen, was ich tue, und mich auf meiner Lebensreise begleiten.

Ich habe erfahren, wie Berührung und Bewegung als unsere frühesten Ursprünge zu­sam­men­ge­hö­ren und wie jeder ‘erfolgreichen’ Bewegung eine Unterstützung vorausgeht, rein körperlich sowie als Metapher für unsere Lernprozesse.

Bonnie Bainbridge Cohen eröffnet uns seit einigen Jahren ihre Sicht der embryologischen Entwicklung. Dabei hat mich tiefgreifend berührt, wie wir ganz am Anfang unseres Lebens uns selber nährten und den Raum für das eigene Wachstum schufen. Dies zu verkörpern lässt mich in ein Ganzes und in mein eigenes Potenzial vertrauen.

Helena Nicolao:
Body-Mind Centering® ist mehr als eine Körperarbeits- und Bewegungsmethode. In der BMC® Arbeit liegt für mich das Potential neuer Erfahrungen, die helfen, das Leben nach den eigenen Wünschen zu gestalten.

Nach vielen Jahren intensiver Körper- und Tanzarbeit mit verschiedenen Methoden hat mich die Begegnung mit BMC® in meinem innersten Kern berührt und Be­we­gungs­qua­li­tä­ten entstehen lassen, die mich beeindrucken und immer wieder ins Staunen versetzen. In meinen letzten 10 Jahren der BMC® Praxis konnte ich die Körpersysteme, die Be­we­gungs­ent­wick­lung und die körperlich-geistigen Zusammenhänge genauer erkunden und sinnvoll in meine therapeutische, pädagogische und tänzerisch-choreographische Arbeit integrieren.

Ich kenne keine andere Methode, die so tiefgreifend alle Schichten des Daseins berührt und dabei so sanft und liebevoll mit der Einzigartigkeit jedes Menschen umgeht.

 

Weitere Informationen zu Body-Mind Centering® am Kientalerhof:

14. – 16.05. Einführungskurs in Wetzikon…
22. – 24.07. Einführungskurs in Kiental…

(einer dieser beiden Einführungskurse muss besucht werden, um für die weiteren Module zugelassen zu sein. Es können aber auch beide Einführungskurse besucht werden – sie beinhalten unterschiedliche Themen.)

Flyer Body-Mind Centering®…

 

Module im 2016:

23. – 25.09. Gefühlte Wurzeln – innere Organe, Becken, Füsse…
09. – 11.12. Herz und Hand in einem vitalen Duett…

 

Kientalerhof News-Flash Thomas Primas Für Fragen sind wir gerne für Sie da.
Thomas Primas, Kursmanager Body-Mind Centering®, gibt Ihnen gerne Auskunft.

Tel. Durchwahl +41 76 451 03 04 oder +41 33 676 26 76
E-Mail Kontaktformular

 
Kientalerhof | Griesalpstrasse 44 | CH-3723 Kiental | T: +41 33 676 26 76 | F: +41 33 676 12 41

News-Flash 4 | 2015

News-Flash 4 | 2015

News-Flash
Sinn- und Werte-orientierte Begleitung von Menschen

 

Die Gegenwart birgt die ewig neue Frage des Lebens an uns.
Viktor E. Frankl

Sinn und Werte sind die Kernthemen menschlichen Daseins. Die Fähigkeit, sich tiefgehend und wirksam mit ihnen auseinander zu setzen, gehört zu jedem persön­lichen Wachstums- und Transformationsprozess und deshalb auch in jede therapeutische und körperthera­peutische Praxis.

Deshalb werden wir im Kientalerhof ab Herbst 2016 einen dreistufigen Weiterbildungs­lehrgang in Logotherapie anbieten. Die Logotherapie (von Logos = Sinn, Werte) kann sowohl als eigenständige Therapie angewendet als auch äusserst effektiv in eine körper­therapeutische Praxis integriert werden. Hier können die in der Körperarbeit auftauchenden Erfahrungen wie Gefühle, Bilder und Gedanken in einen grösseren Horizont gestellt und auf einer neuen, professionellen Ebene in den ganzheitlichen Prozess von Heilung und Reifung eingebunden werden.

Zudem lassen sich die logotherapeutischen Grundlagen und Methoden hervorragend in jede Arbeit mit Menschen integrieren – Psychotherapie, Seelsorge, Pflege, Pädagogik, Sozialarbeit, Medizin. Die Auseinandersetzung mit dem Kern menschlicher Motivation und Bedürfnisvielfalt und die Umsetzung in die eigene Beziehungskompetenz und Interventions­kunst ergänzen und vertiefen die professionelle Tätigkeit. Dadurch wird sie effektiver, nach­haltiger, menschlicher und erfüllender.

Auch für Menschen, die keine therapeutische Arbeit ausüben oder anstreben, dient die Ausbildung als tiefgehende, sinn- und werteorientierte Persönlichkeitsbildung. Es wird heute immer deutlicher und relevanter, dass wir Menschen Verantwortung tragen für unser Beziehungsverhalten, unsere Werte-Haltung und unsere Fähigkeit, den Fragen und Herausforderungen der Welt und des Lebens eine gehaltvolle, tragende und tatkräftige Antwort geben zu können. Mehr…

 

Wir bieten zwei Wochenend-Workshops zur Logotherapie mit Stephan Peeck an, die als eigenständige Weiterbildung (EMR-konform) oder als Entscheidungshilfe für die Ausbildung besucht werden können:

Wenn die Seele Trauer trägt: Logotherapie bei Depressionen…
Seminar: 12. – 14. Dezember 2015 im Kientalerhof Wetzikon

Wer entscheidet eigentlich über mein Leben: mein Problem oder ich?
Logotherapie und die Kraft der inneren Freiheit…
Seminar: 14. – 16. Mai 2016 im Kientalerhof Kiental

Die Ausbildung beginnt im Herbst 2016…

Ausbildungsbroschüre Logotherapie…

 

Kientalerhof News-Flash Thomas Primas Für Fragen sind wir gerne für Dich da.
Thomas Primas, Kursmanager Logotherapie, gibt Dir gerne Auskunft.

Tel. Durchwahl +41 76 451 03 04 oder +41 33 676 26 76
E-Mail Kontaktformular

 
Kientalerhof | Griesalpstrasse 44 | CH-3723 Kiental | T: +41 33 676 26 76 | F: +41 33 676 12 41