Komplementärtherapie

„Good News“ für alle, welche die eidgenössisch anerkannte KomplementärTherapie-Ausbildungen machen oder es im Sinn haben: Durch die offizielle eidg. Anerkennung bietet der Bund jetzt eine Mit-Finanzierung der Ausbildung an. Bis zu 50% der Ausbildungskosten werden bei unseren eidg. anerkannten Ausbildungen finanziert, sofern die höhere Fachprüfung absolviert wird (bei uns Shiatsu KT, Cranio KT, Akupressur KT und in Bälde Rebalancing KT und Ayurveda Therapie TK). Mehr Info in Kürze an dieser Stelle und im Newsletter.

Übersicht zu den Infoblätter zum eidg. anerkannten Beruf des/der Komplementärtherapeut/-in

Seit dem 1. Mai 2016 sind die Lehrgänge in Shiatsu, Craniosacral-Therapie und Akupressur-Therapie am Kientalerhof von der OdA-KT (Organisation der Arbeitswelt Komplementärtherapie) akkreditiert (offiziell anerkannt). Alle Studierenden, die nach dem 1. Mai 2016 eine Ausbildung am Kientalerhof in diesen drei Methoden beginnen, erhalten am Ende der Ausbildung das Branchenzertifikat KT ohne Gleichwertigkeitsverfahren. Das Branchenzertifikat KT ist Voraussetzung für die Zulassung zur Höheren Fachprüfung für das eidg. Diplom in Komplementärtherapie. Für diese neuen Studierenden gilt hier nur das „Infoblatt KT“.

Bei Fragen steht Dir Thomas Primas gerne zur Verfügung (thomas.primas@kientalerhof.ch oder 033 676 76 22).

Infoblatt Ausbildungen
Das Infoblatt Ausbildungen gibt Dir einen ersten Über- blick über die neue Situation im Gesundheitswesen bzw. in der Komplementärtherapie. Zudem findest Du hier alle Informationen, wie die Ausbildungen am Kientalerhof in Shiatsu, Cranio und Akupressur jetzt und in Zukunft aussehen. Mehr…

Infoblatt KT
Das Infoblatt KT (Komplementärtherapie) informiert Dich über die neue Ausbildungsstruktur in der Komplementär-therapie. Sie ist für alle Methoden identisch, die von der OdA-KT (Organisation der Arbeitswelt Komplementär-therapie) anerkannt sind. Am Kientalerhof sind das Shiatsu, Craniosacral Therapie, Akupressur-Therapie und Rebalancing.

Akkreditierte KT-Lehrgänge (Beginn ab 1. Mai 2016) schliessen mit einem Branchenzertifikat KT ab. Wer in einem bisherigen, nicht-akkreditierten Lehrgang abgschlossen hat oder abschliesst, muss ein sogenanntes Gleichwertigkeitsverfahren durchlaufen. Es ist kostenpflichtig und prüft die bisher erbrachte Bildungsleistung (Aus- und Weiterbildung / Berufspraxis) auf ihre Gleichwertigkeit mit den Anforderungen an einen KT-Lehrgang. Mehr…

Infoblatt Gleichwertigkeitsverfahren OdA-KT
Das Infoblatt Gleichwertigkeitsverfahren OdA-KT infor- miert Dich über die Bestimmungen der Gleichwertigkeit Deiner Aus- und Weiterbildung sowie Deiner Berufspraxis mit den Anforderungen an KT-Lehrgänge. Wer seine Ausbildung bereits abgeschlossen hat oder in einem noch nicht akkreditierten Lehrgang seine Ausbildung besucht, kann hier prüfen, was er braucht, um das Gleichwertigkeitsverfahren zu absolvieren.

Die linke Spalte beschreibt die Anforderungen an einen KT-Lehrgang, die rechte Spalte mögliche Gleichwertigkeiten in Deiner Aus- und Weiterbildung sowie Berufspraxis. Mehr…

Inhaltsvorgaben zum Essay für das Gleichwertigkeitsverfahren hier…

Checkliste Gleichwertigkeitsverfahren OdA-KT
Die Checkliste erleichtert Dir mit gezielten Fragen die Übersicht, was Du alles für das Gleichwertigkeitsverfahren brauchst. Mehr…

Infoblatt Tronc Commun KT
Ein besonderer Teil der neuen KT-Ausbildung ist der Tronc Commun. Er bezeichnet das „gemeinsame Fundament“ aller KT-Methoden, d.h. alle Studenten der KT-Lehrgänge müssen den Tronc Commun besuchen, um das Branchenzertifikat zu erhalten. Wer seine KT-Methode im September 2015 praktiziert, muss den Tronc Commun nicht mehr nachholen (Nachweis: AHV-Ausweis, Berufshaftpflichtversicherung, EMR/ASCA-Registrierung). Alle anderen müssen die entsprechenden Stunden nachweisen (bereits besuchte äquivalente Kurse werden angerechnet).

Die meisten haben bereits die med. Grundlagen absolviert (Achtung: im Tronc Commun sind 180 h erforderlich. Wer bereits eine Gesamtprüfung über 150 h bestanden hat, muss die 30 h noch besuchen, aber nicht mehr mit einer Gesamtprüfung abschliessen).

Die wenigsten haben Kurse im Bereich der „Berufsspezifischen Grundlagen“ (BG) besucht. Im Kientalerhof bieten wir alle Tronc Commun-Kurse an. Mehr…