Seminardetails



Der Mensch als Embryo - Der Embryo in uns

English Text

Kurs Nr.: 18200107
Beginn: 29.08.18 - 10:00 Uhr
Ende: 01.09.18 - 12:30 Uhr
Dozent: Jaap Van Der Wal
Veranstaltungsort: Kiental
   
Beschreibung: Phänomenologische Embryologie als Grundlage einer spirituellen Menschenkunde

Das Embryo ist keine (vorübergehende) Phase in der Entwicklung des Menschen, der Embryo in uns ist Aktualität. Unser Körper wurde nicht "damals" gestaltet in einem Prozess von Werden und Entwicklung. Die Fähigkeit, seinen Körper zu gestalten, ist noch immer die primäre Tätigkeit des sogenannten erwachsenen Organismus Mensch. Wie der Philosoph Rumi sagt: "Der Körper entwickelte sich aus uns, nicht wir aus ihm." Gegenüber der üblichen Betrachtung des Körpers als eine Art anatomische räumliche Bio-Maschine, die darüber hinaus auch noch (laut der Idee der modernen Neurophysiologie) Bewusstsein produziert, wird in diesem Kurs eine andere Sichtweise vertreten. Diese Sichtweise wird untermauert mittels einer wahrhaften Biologie auf dem Fundament einer phänomenologischen Betrachtung der embryonalen Werdensprozesse im Menschen.


Kursinhalte

In der Embryonalzeit bekommt der menschliche Leib seine Gestalt in einer fortwährenden Metamorphose von Formen und Formprozessen. Die Wachstumsgebärden des Embryos können verstanden werden als eine "Vorübung" zu den späteren physiologischen und seelischen Funktionen. In dieser Phase sind die Ereignisse, welche die Inkarnation eines Menschen begleiten, noch klar "abzulesen". Der Embryo (und damit der Mensch) erscheint als eine Art empathisches Gleichgewicht zwischen "Antipathie" und "Sympathie" in Beziehung zur Umgebung und der Welt. Diese Polarität erscheint wesentlich für den Menschen zu sein und deutet die wesentliche Zwei-Einheit von Geist und Materie an.

Eine phänomenologische Embryologie hilft uns, die menschliche Gestalt wahrhaft zu erkennen (Dynamische Morphologie). Körperformen und -funktionen sind Ausdruck von Körper UND Geist. Mögliche Antworten auf Fragen wie "Woher kommen wir?" und "Was ist der Mensch?" werden in der menschlichen Gestaltung gesucht. Die hier praktizierte Sichtweise der Phänomenologie führt zu einer Prozessmorphologie: eine wahrhafte Morphologie von Körper und Seele mit dem ganzen Körper als Ausdruck der menschlichen Seele! Unentbehrlich als Grundlage für alle Komplementär-Therapien.

Kursziele

Versucht wird, zum spirituellen Wesen des menschlichen Embryos durchzudringen und die Verhältnisse zwischen Geist, Seele und Körper ins Licht zu bringen. Neue Perspektiven werden gezeigt, im Hinblick auf eine Polaritäten-Morphologie und wahrhafte spirituelle Dreigliederung des Menschen, auf Mikro- und Makrokosmos, Menschheitsentwicklung und Inkarnation. Ziel ist, den menschlichen Körper dynamischer sehen zu lernen und ihn als lebendigen Organismus zu erfassen. Das führt zum Verständnis des sogenannten "Triune Man" von A.T. Still ("Man is Mind, Motion, Matter"), der Dreigliederung des anthroposophischen Menschenbildes, des Polaritäten-Denkens in Polarity Therapie und des Taoismus.

Der Kurs ist in Vorträge gegliedert, abgewechselt mit Bewegungsübungen und Zeichnen.

Die Teilnehmenden verstehen:
  • die Embryonalzeit im Bild der Metamorphose von Formen und Formprozessen
  • das empathische Gleichgewicht in der menschlichen Gestalt zwischen Antipathie und Sympathie in Beziehung zur (Um)Welt
  • die Körperformen und -funktionen in ihrem Ausdruck von Körper, Seele und Geist
  • die Polaritäten-Morphologie und die Prozessmorphologie als eine Erweiterung der reduktionistischen naturwissenschaftlichen Anatomie
  • die kreativen Prinzipien und Kräfte, die durch den Menschen wirksam sind
  • die pränatale Entwicklung im Sinne der Phänomenologie
  • die Gesten des Wachstums als menschliches Verhalten und Ausdruck
  • die Dynamik der Konzeption, der Inkarnation, der Verkörperung und Individuation
  • die Dynamik der Geburt - Woher kommen wir? Die Geste der Entwicklung
  • die Organisation des menschlichen Körpers in Körper-Richtungen und -Ebenen
  • die Phasen der embryonalen Entwicklung als Wege des Seins (Arten von Dasein)
  • den Zusammenhang von Makrokosmos mit dem Mikrokosmos der Leibesorganisation
  • den ganzen Körper als psychosomatisches Prinzip (nicht nur Gehirn)
  • den menschlichen Körper als Gleichgewicht der Polaritäten und als Manifestation der Dreifaltigkeit (Der Mensch ist Geist, Bewegung, Materie)
  • die Bedeutung der Keimblätter im Körper mit dem Meso(-derm) als Ursprung, insbesondere der Faszie
  • die funktionellen und morphologischen Aspekte der Faszie als "Organ der Innerlichkeit"

Embryo

Ein Embryo ist ein menschliches Wesen.
Ein Stadium, ein Kapitel aus der einzigartigen Biographie eines Menschen.
Wir erwarten ein Kind: Wer soll es werden?
Nicht: Was soll es werden?
Wer darin nur erkennen kann die Wiederholung der Entwicklung einer Gattung, dem ist das
Geheimnis nicht offenbar: der hat schon gelesen, was noch geschrieben werden muss.


Zielgruppe

Empfohlen für (biodynamische) Osteopath/innen, Craniosacral-Therapeuten/innen, Yoga-Therapeuten/innen, Shiatsu Therapeut/innen und Vertreter/innen anderer psychosomatisch oder spirituell orientierten Therapien. Auch zu empfehlen für Ärzte, Hebammen und interessierte Laien. Auch Trauma-Therapeuten, Pränatale Psychologen und Body-Psychotherapeuten können von diesem Kurs profitieren.

Voraussetzungen

Spezifische Vorkenntnisse der Embryologie werden nicht vorausgesetzt.

Bemerkung

28 Stunden Fortbildung, EMR/ASCA konform.

Stundenplan

Beginn: Mittwoch 29. August 2018 um 10:00 Uhr.
Kurszeiten: Jeden Tag von 09.00 – 18:00 Uhr mit Pause zum Mitagessen.
Ende: Samstag 1. September 2018 um 12:30 Uhr.
Zusätzlich ein eintägiges Seminar: Die Faszie als "Organ der Innerlichkeit".
Sonntag, 2. September 2018, von 10:00 bis 18:00 Uhr (siehe unten)

Wichtig: Für die erforderlichen CranioSuisse-Stunden im Rahmen der Cranio-Ausbildung anerkannt (Test am Ende des Kurses, nach dem Mittagessen).

Späterer Einstieg und Teilnahme an: Die Faszie als Organ der Innerlichkeit
Für diejenigen, die einmal an einem Embryologie-Kurs von Jaap van der Wal teilgenommen haben, gibt es die Möglichkeit, am letzten Tag (Sonntag, 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr) einzusteigen und mitzumachen, wenn der Akzent auf dem Thema Faszie als Organ der Innerlichkeit liegen wird. Die Vertrautheit mit dem Thema der phänomenologischen Menschenkunde wird dafür vorausgesetzt.

Bitte mitbringen

1 USB-Stick, mind. 1 GB (siehe weitere Informationen).

Weitere Informationen

www.embryo.nl

Auf der Webseite von Jaap Van der Wal sind viele Artikel über Embryo und auch über Faszien auf Deutsch und Englisch herunterzuladen. Wenn man sich zum Kurs einschreibt, bekommt man einen Link zu einer Sammlung mit Artikeln, Filmen und PowerPoint-Präsentationen. Nimmt man einen USB-Stick mit, darf man ein entsprechendes Paket herunterladen und mitnehmen.

Buchempfehlungen
Der Mensch als Embryo zwischen Himmel und Erde, in: Jaap van der Wal, Michaela Glöckler u.a., Dynamische Morphologie und Entwicklung der menschlichen Gestalt, 4. durchgesehene Auflage, ISBN 978-3-7235-1183-1.
Johannes W. Rohen, Morphologie des menschlichen Organismus, Freies Geistesleben 2007.

Kursleitung

Jaap van der Wal, Dr. med., PhD (NL), bis 2012 Universitätsdozent für Anatomie und Embryologie an der Universität Maastricht, NL, jetzt im Ruhestand, spezialisiert in bewegungswissenschaftlicher Anatomie, insbesondere die "Bewegungssinne" und das Fasziale System. Seine wissenschaftliche Leidenschaft ist die Embryologie. Phänomenologische Embryologie und Dynamische Morphologie liefert ihm Verbindung zwischen Wissenschaft und Spiritualität. Gibt Seminare und Vorlesungen in Embryologie, Dynamische Morphologie und "Körper-Philosophie".

Persönliche Beratung

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung!
Kontakt: Kontaktformular, Telefon: +41 33 676 26 76.
   
Kurskosten: CHF 850.00 (exkl. Unterkunfts-, Verpflegungskosten und Kurtaxe)
Frühbucherpreis: CHF 765.00 (exkl. Unterkunfts-, Verpflegungskosten und Kurtaxe). Der Frühbucherpreis ist nur anwendbar bei einer Anzahlung von 20% 14 Tage nach Anmeldung und Bezahlung der Restkosten bis spätestens 60 Tage vor Seminarbeginn, bitte beachten Sie hierzu die Ziff 8, 20 und 21 der AGB. Die unten aufgeführten Preise für Kost & Logis sind dabei um 5% ermässigt.
Preise für Übernachtung inkl. Vollpension für 3 TageCHF
1-Bettzimmer im Doppelzimmer Dusche/WC HOLZ 100600.00
1-Bettzimmer im Doppelzimmer Dusche/WC480.00
1-Bettzimmer Dusche/WC 450.00
2-Bettzimmer Dusche/WC HOLZ 100 465.00
2-Bettzimmer Dusche/WC375.00
3-Bettzimmer Dusche/WC360.00
1-Bettzimmer im Doppelzimmer Etagendusche/WC420.00
2-Bettzimmer Etagendusche/WC330.00
3-Bettzimmer Etagendusche/WC300.00
4-Bettzimmer Etagendusche/WC270.00
Benutzung Kientalerhof-Infrastruktur bei Unterkunft ausserhalb30.00
Kurtaxe: zzgl. Kurtaxe 3.00 CHF pro Übernachtung

Klicken Sie auf 'Anmelden' um sich für diesen Kurs anzumelden.



The human being as an embryo - The embryo within Us


Course No.: 18200107
Start: 29.08.2018 - 10:00
End: 01.09.2018 - 12:30
Teachers: Jaap Van Der Wal
Venue: Kiental
   
Description: In the embryonic period the human body develops in a continuous metamorphosis of shapes and form processes. The growth gestures of the embryo can be understood as a preliminary exercise to the subsequent physiological and psychological functions.

Course content

The embryo (and thus the human being) appears as a kind of emphatic balance between antipathy and sympathy in relation to the environment and the world. This polarity appears to be essential for humans and suggests the two-unity of spirit and matter.

This phenomenological embryology helps us recognize the true human form, i.e. body shapes and functions are expressions of body and mind. Possible answers to questions like "Where do we come from?" and "What is a human being?" are sought in the human design. The view of phenomenology that is practiced here leads to a process morphology, which overcomes the limitations of the Cartesian anatomy: a true morphology of body and soul with your entire body being an expression of the human soul! Essential for every complementary therapist.

Course aims

  • Penetrating into the spiritual essence of the human being
  • Relationships between spirit, soul and body are investigated
  • Threefoldedness of the human being: microcosm and macrocosm, human development and incarnation
  • Dynamic view of the human body as a living organism

Target group

Recommended for Craniosacral therapists, Yoga therapists, Shiatsu therapists and representatives of other psychosomatic-oriented therapies, as well as for doctors, midwives and anybody else who is interested.

Requirements

No specific knowledge of embryology is required.

Remarks

28 hours of further education, EMR/ASCA compliant.

Part time participation in Fascia as an organ of inwardness
Everyone who participated in an embryology course with Jaap van der Wal, can join the course on the third day (Friday 10 am to 6 pm), where focus is on the fascia. Knowhow of Wal’s embryology is required.

Please bring along

1 USB stick, minimum 1 GB.

Note: Can be accredited for the Crania-Suisse-Hours needed during the Crania education (test at the end of this course, after lunch).

Further information

www.embryo.nl

Recommended literature:
The human being as embryo between heaven and earth, ISBN 978-3-7235-1183-1
Dynamic Morphology and Embryology, ISBN 0-86315417 -4
The incarnated embryo, ISBN 3-8304-5304-X

Course instructor

Jaap van der Wal, Dr. med., PhD (NL), University lecturer in Anatomy and Embryology at the University of Maastricht, NL Scientific movement anatomy, particularly the "senses of movement". His scientific passion is embryology. Dynamic Morphology and Embryology provide him with the connection between science and spirituality. He also gives seminars and lectures in embryology, Dynamic Morphology "Body Philosophy".

Personal consultation

For questions or further information please contact us! Contact form, Telefon: +41 33 676 26 76.
   
Tuition: CHF 850.00 (excl. Full board, lodging and visitor's tax)
Early Bird Tuition: CHF 765.00 (excl. Full board, lodging and visitor's tax). The early bird tuition is only granted after a advanced payment of 20% 14 days after the course registration and payment of the remaining fees 60 days before the course starts. See general terms and conditions (AGB) for details (no. 8, 20 and 21). For early bird registration the below prices for full board and lodging are reduced by 5%.
Prices for full board and lodging for 3 daysCHF
1-bed room in double room - shower/WC WOOD 100600.00
1-bed room in double room - shower/WC480.00
1-bed room - shower/WC450.00
2-bed room - shower/WC WOOD 100465.00
2-bed room - shower/WC375.00
3-bed room - shower/WC360.00
1-bed room in double room - shower on the same floor/WC420.00
2-bed room - shower on the same floor/WC330.00
3-bed room - shower on the same floor/WC300.00
4-bed room - shower on the same floor/WC270.00
Usage of Kientalerhof infrastructure if lodging outside Kientalerhof30.00
Visitor's tax: Additional visitor's tax of 3.00 CHF per night.

Click on 'Register' to register for the course directly.