Einführung in die Meditation Natürlichen Seins

22201715

06. Nov. 2022 - 17:00 Uhr -
10. Nov. 2022 - 16:00 Uhr

Kiental

Course image wrapper Course image

Auf der Grundlage eines kurzen traditionellen Textes von Tilopa «Mahamudra-Gesang am Ganges».

Der Kurs ist für alle Interessierten geeignet, die gerne meditieren, auch wenn sie noch keine Einführung ins Mahamudra erhalten haben.

Kursinhalte

Mahamudra ist das Aufgehen im natürlichen Sein durch ein tiefes Gewahrwerden der nicht-fassbaren Natur aller Dinge. Das dafür notwendige tiefe Loslassen wird möglich durch Einsicht und Vertrauen in die an sich bereits befreite Natur unseres Geistes. Ob in Ruhe oder Bewegung, wir kultivieren stets das wache, unmittelbare Erleben dessen, wie es ist, und nehmen alle Sinneserfahrungen als Tore ins gewahre, zeitlose Sein. Sehen, Hören, Fühlen und Denken, alle Formen des Erlebens offenbaren sich als das spontane Spiel wechselnder Erscheinungen. Wir üben, in diesem Spiel die wahre Natur der Erfahrungen zu erkennen, indem wir immer wieder in den kontinuierlichen Wandel und die nicht-fassbare Natur des Erlebens schauen. Dabei offenbart sich das strömende Jetzt und wir entdecken auch die Kräfte, die diesen Prozess gestalten. Der Weg des Erwachens, des einfachen So Sein wird immer mehr erfahrbar.

Lama Lhündrup erläutert das Mahamudra und dessen besonderen Stil im Entwickeln von Geistesruhe und Einsicht. Als Basis der Unterweisungen dient eine Zusammenfassung des grossen indischen Verwirklichten Tilopa (988 – 1069), der zu den Begründern dieser auf Einsicht beruhenden Meditation des natürlichen Seins gehört. Der Text, den alle Teilnehmenden bekommen, heisst "Mahamudra-Gesang am Ganges". Es handelt sich um eine spontane Unterweisung von Tilopa an Naropa, während sie am Flussufer weilten. Wer seine tiefe Bedeutung versteht, kann ihn dann zuhause als Erinnerung nutzen.

Um den Mahamudra-Ansatz erfahrbar zu machen, wird Lhündrup bei den Unterweisungen auch Meditationen anleiten; den Rest des Tages üben wir in Stille. Die Stille unterstützt den subtilen Wahrnehmunsprozess. Es wird den TeilnehmerInnen offen gelassen, ob sie in der Stille verweilen möchten oder nicht. Morgens und vor dem Abendessen führt die Yogalehererin und Mahamudra-Praktizierende Miriam Steiger sowie eine weitere Lehererin Interessierte durch eine Asana-Yogapraxis (eine Gruppe für Geübte und eine für Ungeübte), während die anderen Teilnehmenden die Zeit für eigene Körperübungen oder Spaziergänge nutzen können. Die zweite Yogalehrerin wird noch bekanntgegeben.

Der Schweige-Meditationskurs findet im Stil der buddhistischen Mahamudra-Tradition statt, das bedeutet, während des Unterrichts können Fragen gestellt und die Lehrenden können in den Pausen angesprochen werden.

Bei Wunsch nach Gesprächen kann in einem anderen Raum gegessen werden.

Tagesplan


06:00 Stille Meditation
07:30 Asana-Praxis
08:15 Frühstück, Mithelfen im Haus (tägl. ca. ½ Stunde)
10:00 Unterweisung mit Meditation
12:30 Mittagessen, Natur, evtl. Mithelfen im Haus
15:00 Unterweisung mit Meditation
18:30 Abendessen
19:45 - 20:45 Stille Meditation

Voraussetzungen

Der Kurs ist für alle Interessierten geeignet, die gerne meditieren, auch wenn sie noch keine Einführung ins Mahamudra erhalten haben.

Ausgleich/Dana

In üblicher buddhistischer Art wird auf Basis von Freigebigkeit (dana) unterrichtet: die Teilnehmenden entscheiden selbst, wieviel sie für den Unterricht spenden möchten. Spenden können auch direkt an das Ekayana-Institut überwiesen werden. Eine Spendenbescheinigung kann vom Ekayana-Institut ausgestellt werden. Bitte Deine Spende bar mitnehmen. Im Kiental hat es keinen Bancomat.

Der Kientalerhof verlangt für die Organisation und Räumlichkeiten CHF 150 + Kost & Logis gemäss Zimmerkategorie. Einfachere Übernachtungsmöglichkeiten im Massenlager sind bei genügend Nachfrage möglich.

Weitere Informationen

www.ekayana-institut.de.

Video von Lama Lhündrup

Kursleitung

Course teacher

Lama TILMANN LHÜNDRUP

(Dr. Tilmann Borghardt) leitet im "Ekayana-Institut für zeitgemässen Buddhismus" Retreats in den Meditationen des tibetischen Buddhismus. Er gibt international Kurse und ist Mitbegründer des "Instituts für Essentielle Psychotherapie" und auch Co-Autor des Buches „Buddhistische Psychologie“. Sein Hauptaugenmerk gilt dem erlebensnahen Vermitteln des buddhistischen Weges.

https://retreathaus.ekayana-institut.de/das-projekt/ueber-uns/uber-tilmann-lhundrup/

Course teacher

Miriam STIEGER

(Assistentin) ist Psychologin und Yoga-Lehrerin und meditiert längere Zeit im Ekayana-Institut. Sie ist fasziniert vom Zusammenspiel von Körper und Geist. Yoga bedeutet für sie, Gegensätze zu vereinen und präsent zu werden mit der sich entfaltenden inneren Erfahrung.


Preise pro Person für Übernachtung inkl. Vollpension für 4 NächteCHF
ChieneHuus:
Einzelbelegung Doppelzimmer Lehmputz od. Holz100 mit WC/Dusche896.00
Doppelzimmer Lehmputz od. Holz100 mit WC/Dusche696.00
Kientalerhof:
Einzelbelegung Doppelzimmer mit WC/Dusche696.00
Einzelzimmer mit WC/Dusche656.00
Einzelbelegung Doppelzimmer mit Etagendusche/WC616.00
Doppelzimmer mit WC/Dusche556.00
Doppelzimmer mit Etagendusche/WC516.00
Dreibettzimmer mit WC/Dusche536.00
Dreibettzimmer mit Etagendusche/WC456.00
Vierbettzimmer mit Etagendusche/WC416.00

Persönliche Beratung

Course manager icon
Dominique Schmuki

Kursmanagement Ayurveda, Shiatsu, Fasten- und Ayurveda-Kuren, Meditations-Seminare

Hauptnummer: +41 33 676 26 76 | Direkte Nummer: +41 33 676 76 33 | E-Mail: dominique.schmuki@kientalerhof.ch