Cranio 10 inkl. WT-9 - Kientalerhof

Cranio 10 inkl. WT-9

23103010

16. May. 2023 - 11:00 Uhr -
21. May. 2023 - 13:00 Uhr

Kiental

Course image wrapper Course image

Ausbildung biodynamische Craniosacral Therapie Stufe 10 inkl. Wiederholungstag 9

Vertiefung, Integration und Abschluss. Spirituelle Aspekte des Heilens, die Kraft des bedingungslosen Annehmens.

Kursinhalte

Diese Ausbildungsstufe ermöglicht Vervollständigung, Ordnung, Klärung und Vertiefung des bisher Gelernten. Wir schauen zurück auf unseren in den Moment führenden gemeinsamen Weg in der Ausbildung zur biodynamischen Craniosacral Therapeut*in. Von den Studenten ausgewählte Themen betrachten wir nochmals im Kontext all dessen, was uns unterdessen auf dem Lernweg begegnet ist. Dies ermöglicht Integration des Gelernten überall dort, wo Studenten sich Integration noch wünschen. Die Hinwendung zu Genderthemen, das sich selber reflektieren, den für sich passenden Ort finden in diesem weiten Feld der sexuellen Orientierungsmöglichkeiten, die Akzeptanz und das Respektieren anderer Möglichkeiten der sexuellen Orientierung unterstützten uns darin, vielfältige Lernmöglichkeiten zu begegnen und die soziale Kompetenz weiter auszubauen und wachsen zu lassen. Wir wagen es auch, das Tabuthema "sexuelle Gefühle, Empfindungen" in der Therapiepraxis anzusprechen und zu diskutieren. Nicht dass wir als Ausbildungsinstitut da mehr Lösungen anzubieten hätten als andere Institutionen, wir erachten es aber als sehr wichtig, diese Thematik in Worte zu bringen, das Thema unseren Möglichkeiten entsprechend zu reflektieren und auf Herangehensweisen von anderen Institutionen zu schauen, nicht zuletzt auch auf die Möglichkeiten der Komplementärtherapie (KT), die durchaus Orientierung auch für diese menschliche Auseinandersetzung beinhaltet in ihrem Konzept. Unsere "Berufung" ist letztendlich ein Weg durchs Leben, der dem Weg durchs Leben gleicht, den viele Helden und Heldinnen vor uns schon gegangen sind. Jospeh Campbell hat Mythen und Heldenreisen erforscht. Auf diesem Wege aus der Abhängigkeit hin zur Selbstverantwortlichkeit hat Joseph Campbell Gemeinsamkeiten gefunden und formuliert. Wir öffnen uns für seine Idee einer Heldenreise und holen uns daraus Inspiration, uns auf der eigenen Reise zu orientieren. Vielleicht erwächst daraus ein Verständnis auch für die Heldenreisen unserer Klienten? Ganz sicher lassen sich auch mit Joseph Campbells Idee Verbindungen zur KomplementärTherapie finden, innerhalb der Selbstverantwortlichkeit, Selbstermächtigung, Eigenverantwortung wichtige Themen sind. Neben all diesen "grossen Themen" widmen wir uns mit Hilfe von sogenannten Kreativtechniken spielerisch – leicht, kreativ – luftig dem Entwerfen von eigenen Flyertexten für die spätere Therapiepraxis. Diese Herangehensweise ermöglicht das Entstehen von sehr individuellen Texten, die für die eigene Praxis zugeschnitten sind. Eine Variante, die herkömmliche Texte gut ergänzen und bereichern, vielleicht sogar ersetzen kann?

  • Wiederholung und Vertiefung von Theoriekonzepten und klinischen Anwendungen
  • gängige Definitionen der verschiedenen Aspekte in der Gender Thematik
  • Sexualität und Therapiepraxis: rechtlichen Grundlagen der Schweiz, Finden einer Haltung der Thematik gegenüber, Arbeit an Fallbeispielen
  • Konzepte des Dramadreiecks aus der Transaktionsanalyse nach Stephen Karpman
  • persönlicher, momentaner Standort in der Auseinandersetzung mit der biodynmischen Craniosacral Therapie
  • Erste, spielerische sprachliche Übungen, um die individuelle, eigene Arbeit in Worte zu bringen (Flyer, Homepage u.ä.) Idiolektik und Kreativtechniken
  • Festigen des Verständnisses als TherapeutIn
  • "Heldenreise", Kennenlernen der mythologischen Betrachtung von Joseph Campbell und daraus ein mögliche, praxisnahes, Craniosacrales Ritual der Heilung ableiten
  • Reflexion zu möglichen spirituellen Aspekten in der Craniosacral Therapie, Gesundheitsberufe und Heilberufe, eigene momentane Positionierung


Kursziele

  • Auseinandersetzung, Reflexion, Integration von Gender Themen werden in Gesprächen sichergestellt und Transfermöglichkeiten in die eigene Therapiepraxis angeregt
  • Definition von "sexuellen Übergriffen" ist erarbeitet. Die rechtlichen Grundlagen der Schweiz sind bewusst. Eigene momentane Haltung zum Thema ist gefunden und reflektiert. Der Einbezug von passenden Fachpersonen/stellen ist erwähnt, (Supervision/Opferhilfen/Anlaufstellen für "Täter" usw.) in Anlehnung an die Kernkompetenzen der OdA KT.
  • Die Konzepte des Dramadreiecks/Gewinnerdreiecks aus der Transaktionsanalyse nach Stephen Karpman und Übertragung/Gegenübertragungsmechanismen aus der Psychoanalyse werden im Zusammenhang mit Sexualität und Therapiepraxis nochmals reflektiert und vertieft.
  • Sind in der Lage, persönliche Ideen, rituelle und spirituelle Konzepte mit dem weiteren individuellen Weg in der Craniosacral Therapie in Übereinstimmung zu bringen.
  • Finden therapeutisch interessante Stationen in der mythologischen Heldenreise nach Joseph Campbell und verbinden diese mit ihrem therapeutischen Handeln.
  • Evaluieren ihre Craniosacrale Arbeit und ihr Craniosacrales Handeln.
  • Beginnen, ihre persönliche Arbeit sprachlich und individuell in Worte zu fassen, (Flyertexte und Ähnliches).
  • Das Verständnis als Craniosacral Therapeut*in ist gefestigt. Sind in der Lage, professionelle Sicherheit und Orientierung im Berufsfeld zu erleben.


Zielgruppe

Teilnehmende der biodynamischen Craniosacral-Ausbildung der Schule für Craniosacral-Therapie Kiental.

Voraussetzungen

Besuch der Stufe 1-9 der Schule für Craniosacral-Therapie Kiental.

Bemerkung

40 Stunden Aus-/Fortbildung, EMR/ASCA konform.

Wir behalten uns vor, dass in besonderen Situationen sich das Lehrerteam verändern kann.

Kursleitung

Course teacher

Anath EICHENWALD

Grundausbildung Physiotherapeutin, Grundkenntnisse in Bewegungspädagogik. Langjährige Erfahrung in unterschiedlichen Tanz- und Bewegungsformen. Praxis für Craniosacral Therapie in Basel für Babies, Kinder und Erwachsene. Ausbildung in Craniosacral Therapie bei Friedrich Wolf am Kientalerhof. Cranio-Lehrertraining bei Liliane Fehlmann und Friedrich Wolf. Supervisorin CranioSuisse.

Course teacher

Liliane FEHLMANN-GASENZER

Grundausbildung, Fortbildung, Tronc Commun Schulleiterin der ISBCT Kiental, Dozentin der ISBCT Kiental, Praxis für Craniosacral Therapie in Lenzburg mit Babies, Kindern und Erwachsenen, Supervisorin Craniosuisse und Supervisorin OdAKT, Kommunikation- und Prozessarbeit, Graduiertenausbildung und Gruppenleitertraining bei der Gesellschaft für Idiolektik (GIG) in Würzburg.

https://www.praxis-fehlmann.ch

Kurskosten

CHF 1280 (exkl. Unterkunfts-, Verpflegungskosten und Kurtaxe)

CHF 1150 (exkl. Unterkunfts-, Verpflegungskosten und Kurtaxe). Der Frühbucherpreis ist nur anwendbar bei einer Anzahlung von 20% 14 Tage nach Anmeldung und Bezahlung der Restkosten bis spätestens 60 Tage vor Seminarbeginn. Bitte beachten Sie hierzu die Ziff 8, 20 und 21 der AGB.


Preise pro Person für Übernachtung inkl. Vollpension für 5 NächteCHF
ChieneHuus:
Einzelbelegung Doppelzimmer Lehmputz od. Holz100 mit WC/Dusche1'064.00
Doppelzimmer Lehmputz od. Holz100 mit WC/Dusche814.00
Kientalerhof:
Einzelbelegung Doppelzimmer mit WC/Dusche839.00
Einzelzimmer mit WC/Dusche789.00
Einzelbelegung Doppelzimmer mit Etagendusche/WC739.00
Doppelzimmer mit WC/Dusche664.00
Doppelzimmer mit Etagendusche/WC614.00
Dreibettzimmer mit WC/Dusche639.00
Dreibettzimmer mit Etagendusche/WC539.00
Vierbettzimmer mit Etagendusche/WC489.00

Persönliche Beratung

Course manager icon
Elsa Sousa