Cranio 7 inkl. WT-6

22103070

21. Jun. 2022 - 11:00 Uhr -
26. Jun. 2022 - 13:00 Uhr

Kiental

Course image wrapper Course image

Ausbildung biodynamische Craniosacral Therapie Stufe 7 inkl. Wiederholungstag 6

Die primäre Mittellinie, die dynamische Stille und die Wirbelsäule. Mythologische Betrachtung des Baumes als Ausdruck verschiedener Vorstellungen des Menschen über die Entstehung des Lebens in den Schöpfungsgeschichten der Menschheit.


Kursinhalte

Die Transformation der Stille durch den Impuls des Lebensatems hin zu Form und Funktion des Körpers manifestiert sich entlang der Mittellinie des Embryos, welche in der Embryologie Chorda dorsalis genannt wird. Sie repräsentiert und organisiert unsere räumliche und zeitliche Anordnung in der Welt. Dies ist eine elementare Funktion des Lebensatems. Die Mittellinie ist erst eine Funktion und dann auch eine dynamische Struktur, um die herum sich der gesamte Mensch entwickelt. Diese Schöpfungsdynamik ist unser ganzes Leben in unseren Körpern wahrnehmbar. Wir üben die verschiedenen Qualitäten der Mittellinie zu tasten und erforschen in diesem Kontext weiter das Konzept des innewohnenden Heilungsplans, wie es in seinen Grundzügen von Dr. Rollin BECKER konzipiert wurde. Es werden Übungen angeboten mit deren Hilfe wir die Entfaltung des innewohnenden Heilungsplanes unterstützen können.

Wir schauen strukturell auf wesentliche Aspekte der Wirbelsäule, der Bandscheiben und ihrer Beziehung zu umgebenden Strukturen, insbesondere die Diaphragmen.

Wir erspüren den Lebensatem im gesamten Körper und lernen zu betrachten wie der Lebensatem Strukturen im Organismus des Menschen eigenständig reguliert. Dies erfordert vom Therapeuten Präsenz und das Verlagern der Wahrnehmung hin zum Ursprung, zum Schöpfungsprozess im Moment. Wir üben den Kontakt mit der Dynamischen Stille und ihrer ersten Ausdrucksform, dem Atem des Lebens. Dr. Sutherland antwortete mit dem biblischen Zitat "Sei still und wisse", wenn er gefragt wurde, wie der Kontakt zum Lebensatem aufgenommen werden kann. Die bewusste Wahrnehmung von Raum, Stille, Ruhe, Stillpunkten sind Zeichen von Veränderung im primären Atmungssystem.

Dieser Prozess bedeutet auch eine Auseinandersetzung mit der Aktivität unseres rationalen Ichs, das uns im Allgemeinen dazu antreibt zu handeln. Dieser Aspekt unseres Bewusstseins ist im Allgemeinen stark beeinflusst von den weitgehend unterbewussten Wirkungen unseres ANS (Autonomes Nervensystem), das häufig auch unbewusste Stress- und Traumamuster trägt, die unsere Handlungsweisen beeinflussen. Wir lernen vertieft Zeichen zu erkennen und üben uns weiter darin diese Aktivierungen zu regulieren.

Wir schauen auf rituelle Aspekte des Heilens. In diesem Zusammenhang betrachten und üben wir schamanistisch inspirierte Heilprinzipien. Wir erkennen, dass auch moderne Medizin die Kraft bewussten rituellen Handelns nutzen kann und dass Heilprozesse dadurch eine spirituelle Dimension bekommen können.

Die Teilnehmenden setzen sich mit dem Bild der Mittellinie auseinander. Wir betrachten die embryologische Entwicklung der Mitte und der Lateralität im menschlichen Körper und ihre Bedeutung für den therapeutischen Prozess.
  • Die Mythologie der Mittellinie und körperliche Entsprechungen
  • Embryologische Entwicklung der primären Mittellinie
  • Die Differenzierung der primären und der sekundären Mittellinie
  • Vertiefung der Ebenen der Wahrnehmung
  • Ressourcen orientierte Handhabung emotionaler Prozesse
  • Die Dynamik des Potency in seiner Beziehung zur Primären Mittellinie
  • Das hypno-systemische Konzept des therapeutischen Prozesses

Zielgruppe

TeilnehmerInnen der biodynamischen Craniosacral-Ausbildung der Schule für Craniosacral-Therapie Kiental.

Voraussetzungen

Besuch der Stufe 1-6 der Schule für Craniosacral-Therapie Kiental.

Bemerkung

40 Stunden Aus-/Fortbildung, EMR/ASCA konform.

Wir behalten uns vor, dass in besonderen Situationen sich das Lehrerteam verändern kann.

Kursleitung

Course teacher

Liliane FEHLMANN-GASENZER

Grundausbildung, Fortbildung, Tronc Commun Schulleiterin der ISBCT Kiental, Dozentin der ISBCT Kiental, Praxis für Craniosacral Therapie in Lenzburg mit Babies, Kindern und Erwachsenen, Supervisorin Craniosuisse und Supervisorin OdAKT, Kommunikation- und Prozessarbeit, Graduiertenausbildung und Gruppenleitertraining bei der Gesellschaft für Idiolektik (GIG) in Würzburg.

https://www.praxis-fehlmann.ch/

Kurskosten

CHF 1160 (exkl. Unterkunfts-, Verpflegungskosten und Kurtaxe)

CHF 1040 (exkl. Unterkunfts-, Verpflegungskosten und Kurtaxe). Der Frühbucherpreis ist nur anwendbar bei einer Anzahlung von 20% 14 Tage nach Anmeldung und Bezahlung der Restkosten bis spätestens 60 Tage vor Seminarbeginn. Bitte beachten Sie hierzu die Ziff 8, 20 und 21 der AGB.


Preise für Übernachtung inkl. Vollpension für 5 NächteCHF
ChieneHuus:
Einzelbelegung Doppelzimmer Lehmputz od. Holz100 mit WC/Dusche1'064.00
Doppelzimmer Lehmputz od. Holz100 mit WC/Dusche814.00
Kientalerhof:
Einzelbelegung Doppelzimmer mit WC/Dusche839.00
Einzelzimmer mit WC/Dusche789.00
Einzelbelegung Doppelzimmer mit Etagendusche/WC739.00
Doppelzimmer mit WC/Dusche664.00
Doppelzimmer mit Etagendusche/WC614.00
Dreibettzimmer mit WC/Dusche639.00
Dreibettzimmer mit Etagendusche/WC539.00
Vierbettzimmer mit Etagendusche/WC489.00

Persönliche Beratung

Course manager icon
Nicole Barthel