BG 1 - Gesundheitsverständnis, Menschenbild, Ethik

23102081

21. Sep. 2023 - 10:00 Uhr -
24. Sep. 2023 - 16:00 Uhr

Kiental

Course image wrapper Course image

"Gnothi seauton" – diese Inschrift hat Tausende von Jahren der Verwitterung getrotzt und zeugt noch heute in den Ruinen des Apollotempels in Delphi von einer zeitlosen Weisheit: Erkenne Dich selbst!
Die Erkenntnis, wer ich wirklich bin oder anders formuliert, mein Menschenbild, spielt in der Komplementärtherapie eine zentrale Rolle.


Ob ich den Menschen beispielsweise als biochemische "Maschine" betrachte oder als Ganzheit von Körper, Seele und Geist, beeinflusst unmittelbar mein Verständnis von Gesundheit und Krankheit, den Gesundungsprozess und damit meine gesamte therapeutische Arbeit (nicht zuletzt meine Wirksamkeit als Therapeutin oder Therapeut und damit auch den Behandlungserfolg).
Dabei zählt nicht intellektuelles Wissen, sondern die Verankerung dieses Verständnisses in der Tiefe meines Wesens und in jeder Zelle meines Körpers.

Kursinhalte

Im ersten Modul der beruflichen Grundlagen setzen wir uns mit unterschiedlichen Konzepten von Menschenbildern auseinander. Wir reflektieren unsere ganz persönliche Vorstellung diesbezüglich und werden uns den Auswirkungen bewusst, die sie auf unsere therapeutische Arbeit, sowie auf unser gesamtes Denken, Fühlen, Sprechen und Handeln hat. Dann beleuchten wir vor diesem Hintergrund einmal mehr die Frage, was genau ist eigentlich Gesundheit und was Krankheit? Daraus leiten wir direkt einige Modelle und Prinzipien der Gesundheitsförderung und des Selbstmanagements ab.
Nebst Menschenbild und Gesundheitsverständnis ist Ethik das dritte Hauptthema in diesen vier Tagen. Was verstehen wir unter Moral und Ethik? Welches sind unsere Rechte und Pflichten als Therapeutinnen und Therapeuten. Wir befassen uns mit berufsethischen Grundsätzen und Verhaltensrichtlinien die sich einerseits auf unsere Arbeit mit den Klienten bezieht, andererseits aber auch auf die Öffentlichkeit, sowie die Gesellschaft als Ganzes. Als Grundlage dienen uns die Richtlinien und der Ethikkodex der Komplementärtherapie, wobei wir auch Dokumente einzelner Berufsverbände beiziehen.

Kursziele

Die Teilnehmenden
  • haben sich ihr eigenes Menschenbild bewusst gemacht und können es in wenigen Sätzen erklären
  • können das Menschenbild der Komplementärtherapie erklären
  • leiten daraus ein Verständnis von Gesundheit und Krankheit als dynamischen Selbstorganisationsprozess ab
  • beschreiben Modelle, Konzepte und Prinzipien der Gesundheitsförderung, kennen insbesondere die Wichtigkeit von Ressourcen, Widerstandskraft (Resilienz), dem Gefühl der Kohärenz und der Selbstermächtigung
  • können das Ziel der Komplementärtherapie sinngemäss erläutern
  • können die grundlegenden Begriffe und Prinzipien der Berufsethik aufzählen
  • beurteilen berufliche Situationen vor dem Hintergrund ethischer Überlegungen

Zielgruppe

Offen für alle Interessierten, insbesondere Körpertherapie Studierende aller Fachrichtungen sowie Körpertherapeuten, die Interesse haben, die Höhere Fachprüfung zum eidg. dipl. Komplementärtherapeuten zu machen. Dieser Kurs ist Teil des Tronc Commun, des gemeinsamen Stammes aller Fachrichtungen der Komplementärtherapie.

Voraussetzungen

Keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich. BG1 und BG2 können unabhängig voneinander besucht werden.

Bemerkung

28 Stunden Aus-/Fortbildung, EMR/ASCA konform.

Zum Kurs mitbringen:

Ethik-Richtlinien des Methoden-Verbandes ausgedruckt mitbringen.

Kurszeiten:

DO 10.00 - 12.30, 14.30 - 18.30
FR/SA 9.00 - 12.30, 14.30 - 18.30
SO 9.00 - 12.30, 13.30 - 16.30

Weitere Informationen

www.rschenker.ch

Kursleitung

Course teacher

Raphael SCHENKER

Dipl. ETH-Ingenieur, Ausbildung zum Polarity Therapeuten. Seit 2000 eigene Praxis in Zürich und Zumikon, vollberuflich Einzelsitzungen, Seminartätigkeiten (SVEB 1) zu den Themen Gesundheit, Polarity-Therapie, Heilfasten und Ernährung, Meditation und Numerologie, Buchautor.

Kurskosten

CHF 690 (exkl. Unterkunfts-, Verpflegungskosten und Kurtaxe)

CHF 620 (exkl. Unterkunfts-, Verpflegungskosten und Kurtaxe). Der Frühbucherpreis ist nur anwendbar bei einer Anzahlung von 20% 14 Tage nach Anmeldung und Bezahlung der Restkosten bis spätestens 60 Tage vor Seminarbeginn. Bitte beachten Sie hierzu die Ziff 8, 20 und 21 der AGB.


Preise für Übernachtung inkl. Vollpension für 3 NächteCHF
ChieneHuus:
Einzelbelegung Doppelzimmer Lehmputz od. Holz100 mit WC/Dusche678.00
Doppelzimmer Lehmputz od. Holz100 mit WC/Dusche528.00
Kientalerhof:
Einzelbelegung Doppelzimmer mit WC/Dusche528.00
Einzelzimmer mit WC/Dusche498.00
Einzelbelegung Doppelzimmer mit Etagendusche/WC468.00
Doppelzimmer mit WC/Dusche423.00
Doppelzimmer mit Etagendusche/WC393.00
Dreibettzimmer mit WC/Dusche408.00
Dreibettzimmer mit Etagendusche/WC348.00
Vierbettzimmer mit Etagendusche/WC318.00

Persönliche Beratung

Course manager icon
Nicole Barthel