Seminar- und Gästehaus

Mieten Sie unsere Kursräume oder geniessen Sie Ferien und Erholung in unseren Häusern

Unsere vier Häuser

Kientalerhof

Wo

Kiental / BE

Was

Empfang/Essen, Übernachten, Seminarräume

ChieneHuus

Wo

Kiental / BE

Was

Übernachten, Seminarräume, Therapieräume

NaturHof

Wo

Kiental / BE

Was

Seminarraum, Massenlager Permakultur

Wetzikon

Wo

Wetzikon / ZH

Was

Seminarraum

An unseren zwei Standorten in Kiental BE und Wetzikon ZH verfügen wir über insgesamt vier Häuser. Der Kientalerhof bildet das Zentrum des Campus für Körpertherapie, an welchem zahlreiche Aus- und Fortbildungen stattfinden. Zudem ist er das Hauptgebäude der Kientalerhof AG. So beherbergt er einen Grossteil der gemeinsam genutzten Bereiche wie den Speisesaal und den Empfang sowie auch die meisten unserer Büros. Daneben verfügt er über zahlreiche Kursräume und einfache, freundliche Zimmer in verschiedenen Grössen. Im Garten des Kientalerhofs befindet sich der Bio-Schwimmteich, welcher im Sommer grosse Beliebtheit geniesst.

 

Nur einen Steinwurf entfernt vom Kientalerhof steht das 2018 eröffnete ChieneHuus. Das Retreathaus in Holz100-Bauweise wird teilweise ebenfalls für die Aus- und Weiterbildungs-Blöcke in Körpertherapie benutzt. Insgesamt ist das Angebot im ChieneHuus jedoch auf die Bereiche Auszeit, Achtsamkeit, Erholung ausgerichtet. So finden hier regelmässig Ayurveda- und Fastenkuren statt. Zudem beherbergt das Haus diverse Kurse in den Bereichen Achtsamkeit, Meditation und Yoga. Im ChieneHuus befinden sich neben der einladenden Lounge und den schönen Kursräumen Amber und Glina auch das Behandlungszentrum für unsere Einzelbehandlungen sowie der Raum der Stille. Unter dem gleichen Dach finden sich 16 Zimmer und sechs Wohnungen (davon drei Ferienwohnungen), welche grosszügig und hochwertig ausgestattet sind und ein Gefühl von Geborgenheit und Ruhe vermitteln.

 

Ein nochmals ganz anderes Gesicht besitzt der Naturhof, das dritte unserer Häuser am Standort Kiental. Bereits seit mehreren Jahren wird hier Permakultur betrieben. Deren schöne Produkte finden häufig auch ihren Weg in die Küche des Kientalerhofs. Zudem verfügt der Naturhof über einen Seminarraum und ein Massenlager für 10 Personen. Durch seine Nähe zur Natur und dem Fluss Chiene sowie die separierte Lage eignet sich der Naturhof besonders für Kurse, welche Naturnähe und intensiven Austausch anstreben.

 

Unser vierter Standort befindet sich in Wetzikon ZH. Dieser besteht aus einem grossen, hellen Kursraum; es sind hier jedoch keine Unterbringungsmöglichkeiten und keine eigenen Angebote in den Bereichen Gastronomie oder Einzelbehandlungen vorhanden. In Wetzikon finden regelmässig bestimmte Aus- und Fortbildungen im Bereich Körpertherapie statt. Auch der Kursraum Wetzikon kann für eigene Seminare gemietet werden (die Wochenenden sind jedoch alle belegt).

Unsere Gastronomie

Biologisch

70% biologisch

Vegetarisch

vorwiegend vegetarisch/vegan

Regional

bevorzugt regional & saisonal

Ein Schwerpunkt und ein wesentliches Anliegen unserer Küche ist die Öko-Bilanz. Daher legen wir am Kientalerhof Wert darauf, dass die Emissionen, die unsere Nahrungsmittelproduktion erzeugt, so gering wie möglich sind. Für uns ist es selbstverständlich, regionale sowie saisonale Produkte und Produzenten zu bevorzugen. Unsere Lebensmittel stammen zu 70% aus ökologischer Produktion.

 

Die Öko-Bilanz ist auch ein Grund, weshalb wir eine vorwiegend vegetarische Küche anbieten und unser Fleischangebot beschränken. Milchprodukte verwenden wir nützlich und minimal. Abweichende Wünsche besprechen wir gerne und bieten bei Bedarf etwa auch Gluten- und laktosefreie Speisen an.

 

Nicht nur die Gäste, Dozent/innen und Ausbildungsteilnehmer/innen am Kientalerhof selbst kommen in den Genuss unserer Küche, sondern auch jene aus dem benachbarten ChieneHuus und dem am anderen Dorfrand gelegenen Naturhof. Dadurch ist unser Speisesaal gleichermassen Ort der Stärkung, der Begegnung und des entspannten Seins. Während der normalen Betriebszeiten werden täglich drei Mahlzeiten angeboten.

  • slide image

    Unsere Umgebung

    Lernen und Erholen in der Natur des Kientals

  • slide image
  • slide image
  • slide image
  • slide image
  • slide image
  • slide image
  • slide image
  • slide image
  • slide image
  • slide image
  • slide image
  • slide image
  • slide image
  • slide image
  • slide image
  • slide image

Das Kiental im Berner Oberland ist ein Seitental des Kandertals, welches via Lötschberg-Tunnel das Wallis und den Kanton Bern verbindet. Der Ort Kiental ist ein ruhiges Feriendorf mit rund 200 Einwohner/innen. Das Ende des Tales gehört zum UNESCO-Welterbe “Jungfrau-Aletsch”. Wälder, Berggipfel, saftige Matten und der Wildbach Chiene, der mal ruhig dahinfliesst, mal als Wasserfall in die Tiefe stürzt, verleihen dem Tal einen ursprünglichen Charme. Die Ruhe, die Natur und die immer wieder stimmungsvollen Schauspiele von Wetter, Licht und Umwelt werden von den angehenden Therapeut/innen und den Kur- und Feriengästen gleichermassen geschätzt.

Aktivitäten rund ums Haus

Nicht nur die Natur bietet viel im Kiental, sondern auch im Kientalerhof und dem benachtbarten ChieneHuus finden Sie ein breites Angebot vor. So bieten wir in unserem Behandlungszentrum eine breite Auswahl an Massagen und Körpertherapie-Behandlungen, welche von unseren Lernenden und Gästen wie auch von externen Tagesgästen und Menschen aus der Region gebucht werden können.

 

Weiter bieten wir im ChieneHuus für alle unsere Gäste das folgende kostenlose Rahmenprogramm:

 

Meditation (täglich ausser montags, 06:30-07:00 Uhr, Raum der Stille)
Qi Gong (täglich ausser montags, 07:00-08:00 Uhr, Raum der Stille)

Aktivitäten im Sommer

Im Sommer bietet das Kiental zahlreiche Möglichkeiten, die Natur zu geniessen – so etwa entlang des Wildbachs „Chiene“, auf einem der zahlreichen Wanderwege oder über Stock und Stein mit dem Fahrrad. Auch die steilste Postautostrecke der Schweiz findet sich im Kiental. Diese führt auf die Griesalp, vorbei an tosenden Wasserfällen und durch die urtümliche Pochtenschlucht. Um die steile, enge Strasse befahren zu können, setzt PostAuto extra einen kleineren Bus ein. Die Strecke auf die Griesalp, welche viele Touristen aus der Schweiz und dem Ausland anzieht, ist jeweils von Juni bis Oktober in Betrieb.

 

Weitere Informationen zu den diversen Sommeraktivitäten in der Region (inkl. Schlechtwetterprogramm) finden sich auf der Homepage von Kiental Tourismus.

Aktivitäten im Winter

Auch im Winter hat das Kiental viel zu bieten. So findet man in unmittelbarer Nähe zum Dorf Kiental die 7km lange Ramslauenen-Schlittelstrecke, die durch einen Sessellift erschlossen ist. Im Januar und Februar sind sogar Schlittenfahrten bei Mondschein möglich. Das Gebiet Ramslauenen verfügt zudem über einen Skilift und einige leichte bis mittelschwere Pisten (weitere Informationen und Pistenplan). Ebenfalls möglich sind Schneeschuh-Touren (insgesamt 30KM markierte Routen) und Langlauf. Zudem findet sich unweit des Dorfes Kiental eine Natureisbahn.

 

Weitere Informationen zu den diversen Winteraktivitäten (auch Schlechtwetterangebote) finden sich auf der Homepage von Kiental Tourismus.