Unsere Fortbildungen (EMR/ASCA)

Für Therapeut/innen aller Art sowie meist auch für Teilnehmende ohne Vorkenntnisse

Am Kientalerhof verstehen wir Fortbildung als Weg zum Embodiment. Embodiment bedeutet Verkörperung. Wir Menschen sind im Hier und Jetzt gegenwärtig in unserer Körpererfahrung. Doch auch unsere Fähigkeit, zurechtzukommen in der Welt, angemessen wahrzunehmen und Werte zu verwirklichen, lernen und entfalten wir als verkörperte Wesen. Wir stehen dem Leben nicht einfach beobachtend gegenüber, sondern sind in seine Ganzheit eingebettet. Diese Erfahrung der Einbettung ins Leben wird Embodiment genannt.

 

Immer schon bildete am Kientalerhof der Gedanke des Embodiments den Kern unseres Angebotes. Um diesen Kern herum sammeln sich unsere Aus- und Weiterbildungen in Körperarbeit sowie auch unser Angebot kürzerer Kurse und Seminare. In alledem drückt sich als Bestreben aus: Wir treffen uns in der Gegenwart an einem Ort des Lernens, wo das Leben geschieht, gemeinsam, mit Freude und Ernsthaftigkeit. Damit wir unsere Wahrnehmungen, Werte und Erfahrungen miteinander teilen können.

 

Doch mit Embodiment ist noch mehr gemeint als das. Was immer wir sind, was immer wir tun und können – der wirkliche Wert von alledem liegt darin, dass wir es als ganzer Mensch verkörpern können. Erst wenn das alles in uns verkörpert ist, kann es wirkliche Kraft entfalten. Das ist mehr als Kompetenz, das ist verkörperte menschliche Reife.

Fortbildungen nach Methode

In das Fortbildungsangebot des Kientalerhofes werden fortlaufend neue Kurse aufgenommen, welche die Kompetenzen von TherapeutInnen fokussiert, ergänzt und erweitert. Mit Klick auf eine der Kacheln gelangt man direkt zu den verschiedenen methodenspezifischen Fortbildungen.

Fortbildungen nach Thema

Unsere Fortbildungen lassen sich nicht nur nach Methode ordnen, sondern auch nach thematischen Schwerpunkten. Suchen Sie sich Ihre Fortbildung lieber nach Thema statt nach Methode aus, so gelangen Sie mit den folgenden Kacheln zu einer Übersicht pro Thema.

Übersicht methodenübergreifender Fortbildungen (EMR/ASCA)

Im folgenden Kalender finden Sie eine Übersicht aller Fortbildungen am Kientalerhof, welche EMR/ASCA konform sind und unabhängig von der eigenen Therapiemethode besucht werden können. Tipp: Wer sich nebst seinem bisherigen Standbein für eine zweite Körpertherapie-Methode interessiert und diese in seine Praxis integrieren möchte, kann bei uns die erste Ausbildungsstufe jeder Ausbildung auch als EMR/ASCA konforme Fortbildung besuchen.

2 Tage

3 Tage

2 Tage

6 Tage

3 Tage

2 Tage

5 Tage

1 Tag

4 Tage

4 Tage

Organisation und Ausbildungsgrundlagen (Leitbild, Agogik-Konzept, Lehr- und Lernmethoden, ...)

Wer sich für die Grundlagen unserer Bildungsangebote interessiert, etwa für unser Leitbild, das Agogik-Konzept sowie die Lehr- und Lernmethoden am Campus Kientalerhof, der findet weitere Informationen hier

Unsere Räumlichkeiten, Gastronomie und Umgebung

Lernen inmitten der Natur – am Campus Kientalerhof ist das möglich. Durch die für ein Bildungszentrum ungewöhnlich ländliche Lage entsteht ein besonderer Spirit, da die Teilnehmenden während der Aus- und Fortbildungen meist hier übernachten und so vollständig in die Kurse und die förderlichen Gruppenprozesse eintauchen können. Zudem ermöglicht es die ländliche Lage, Lernpausen direkt in der Natur einzulegen und den Kopf so richtig auszulüften.

 

Möchten Sie mehr über unsere Seminarräume, Unterbringungsmöglichkeiten, unsere Gastronomie und unsere Umgebung erfahren, so finden Sie diese Informationen hier

Verzeichnis unserer Dozent/innen

Unsere Körpertherapie-Dozent/innen geniessen einen sehr guten Ruf und begeistern viele Menschen für das Thema Körpertherapie. Näheres zu unseren Aus- und Fortbildungs-Dozent/innen und unseren Seminarleiter/innen finden Sie im Dozentenverzeichnis

Die Geschichte des Kientalerhofs

Der Kientalerhof hat eine lange und vielseitige Geschichte. Zunächst als Kurhotel erbaut, diente er später unter anderem ferienhungrigen Mercedes-Arbeitern aus Stuttgart, bevor er schliesslich in eine Art Dornröschenschlaf fiel. Wachgeküsst wurde der Kientalerhof 1985 durch eine Gruppe um Mario Binetti und diente fortan als Zentrum für Makrobiotik. Nach und nach kamen Ausbildungen in der Körpertherapie hinzu, angefangen mit Shiatsu. Dieser Fokus verstärkte sich immer mehr. Heute ist der Kientalerhof ein Campus für Körpertherapie mit schweizweiter Strahlkraft. Weitere Informationen über den Kientalerhof, seine Geschichte und seine Mitarbeitenden finden sich hier